Robert Nolte steht kompletter Kader zur Verfügung

„Haben lange darauf gewartet“: TG Rotenburg startet in Hünfeld in die Handball-Saison

Die Handballer der TG Rotenburg jubeln nach einem Spiel zusammen im Kreis.
+
Hoffen auf einen erfolgreichen Saisonstart in der Ferne: Die Handballer der TG Rotenburg wollen am Samstag beim Hünfelder SV jubeln, so wie auf diesem Foto aus der vergangenen Saison.

Nach einem zuletzt spielfreien Wochenende greifen am Samstag nun endlich auch die Handballer der TG Rotenburg ins Landesliga-Geschehen ein.

Hünfeld – „Wir haben lange darauf gewartet und freuen uns alle in den Ligaalltag einzusteigen“, sagt Trainer Robert Nolte, der mit seinem Team am Samstag, 18.30 Uhr, beim Hünfelder SV antritt.

„Wir wollen ein gutes Spiel zeigen, ein guter Gegner sein und wenn alles passt, erfolgreich aus Hünfeld zurückfahren“, gibt sich Nolte, der die Rotenburger auf Augenhöhe sieht, selbstbewusst. Im Vorteil seien die Gastgeber aber dadurch, dass sie bereits ein Spiel absolviert haben – und das sehr souverän. Beim TV Hersfeld hatte der SV am vergangenen Samstag kaum Mühe sich klar mit 32:19 durchzusetzen.

Die TGR erwartet am Samstag also ein echtes Brett, wie Nolte sagt. „Hünfeld ist zuhause eine Macht, aber wir haben dort auch schon gute Spiele gemacht“, weiß der Coach und ergänzt: „Wir müssen in den Abschlüssen konsequenter als Hersfeld sein.“

Handball-Landesliga: Hünfeld hat an Qualität dazu gewonnen

Doch gerade in der Deckung hat der SV nach der Rückkehr von Felix Rehberg noch mal an Qualität dazu gewonnen. Zudem verfüge das Team mit Felix Kircher über den besten Spieler der Liga im Eins-gegen-Eins. Die Mannschaft, die sehr breit aufgestellt ist und der aus der Oberliga-Saison sehr ähnelt, habe etwas gutzumachen und werde alles daran setzen, um eine erfolgreiche Saison zu spielen, sagt Nolte, der die Hünfelder am Ende der Saison oben in der Tabelle sieht.

Dennoch sieht der Trainer der TG Rotenburg sein Team vor dem Duell am Samstag in der Kreissporthalle in Hünfeld gut gewappnet. „Wir sind gut drauf“, betont Nolte, der auch erfreuliche Nachrichten abseits des Handballs verkündete. Denn Jan-Oliver Holl und Martin Harbusch sind beide in dieser Woche Vater geworden, wie der Trainer verriet.

TG Rotenburg fährt komplett nach Hünfeld

Für die Partie in Hünfeld kann Robert Nolte auf den kompletten Kader zurückgreifen. Bei Boze Balic, der sich aktuell mit Wadenprobleme herumplagt, werde man die Einsatzzeiten entsprechend dosieren. Ähnlich wird es auch bei Maurice Reyer sein, der nach seinem Mittelhandbruch langsam wieder zurückkommt, in Hünfeld aber wieder dabei ist. „Er hat von den Ärzten das Go bekommen“, freut sich Nolte.

Die Reise nach Hünfeld tritt das Team übrigens gemeinsam mit der zweiten Mannschaft, die bereits um 16.15 Uhr auf die SV-Reserve tritt, mit dem Bus an. Sollten dort noch Plätze frei sein, dürfen auch Zuschauer mit. (Alicia Kreth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.