Harleshäuser verwerfen zum Schluss zu viel

Korbach. Die Handballer der SVH Kassel haben den 35:31-Hinspielerfolg nicht wiederholen können. Im Landesliga-Auswärtsspiel verlor das Team von Andrii Doktorovych beim TSV Korbach 22:30 (9:14).

Der Tabellensiebte verkürzte bis zur 40. Minute auf 15:16, hatte aber bis zur 45. Minute sein Pulver verschossen und musste eine klare Niederlage quittieren. Dabei hatten die Harleshäuser gewusst, dass es ersatzgeschwächt nicht einfach werden würde. „Wir hatten dem Korbacher Spiel am Ende nichts mehr entgegenzusetzen und in den letzten 15 Minuten zu viel verschossen“, sagte Doktorovych.

Tore SVH: Sellemann 1, Tataraga 3, Damm 6, Gribner 3, Nordheim 3, Guthardt 1, Cermak 2, Görges 3. (bjm)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.