Niederlage: SVH Kassel verliert in der Schlussphase

Max

Großenlüder. Eine 36:39 (22:18)-Niederlage kassierte die SVH Kassel in der Landesliga der Männer bei der MSG Großenlüder/Hainzell. Dabei hatte alles mehr als gut für die Kasseler angefangen.

Nach 14 Minuten führte die SVH 13:6, nach 25 Minuten sogar mit fünf Toren. Bis dahin führte Max Gribner glänzend Regie und zeichnete sich zudem als Torschütze aus. Dann begann die MSG, Gribner kurz zu decken. Dem SVH-Spiel fehlte nunmehr die ordnende Hand.

In Halbzeit zwei folgte eine ausgeglichene Partie. In der Schlussphase lag die SVH 34:33 (53.) vorn, dann die MSG 37:36. Begünstigt durch eine Zweiminutenstrafe gegen die SVH erzielte die MSG noch zwei Treffer zum Sieg. (fri)

Tore SVH: Räbiger 4, Sellemann 5, Cermak 5/5, Schlosser 2, Damm 1, Gribner 13, Konermann 2, Guthardt 4

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.