Handball-Landesliga: Ex-Trainer Hazim Prezic kommt mit Fuldatal/Wolfsanger

Heimsieg für HSC Pflicht

Zeigte sich jüngst recht treffsicher: Patrick Beinhauer (rechts). Foto: Frankfurth

Landwehrhagen. Kann der HSC Landwehrhagen auch an diesem Wochenende seine Leistung abrufen. Nach der sensationellen Vorstellung vom vergangenen Wochenende gegen die MSG Hainzell/Großenlüder (36:33) erwarten die Obergerichtler am Samstag die HSG Fuldatal/Wolfsanger. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

Die Mannschaft von HSG-Trainer Hazim Prezic gab in der letzten Begegnung gegen den VfL Wanfried zwei Punkte ab und rutschte damit auf den letzten Tabellenplatz. Nichtsdestotrotz sollte der HSC die Gäste trotz ihrer Position nicht auf die leichte Schulter nehmen. Dass die HSG auch anders kann zeigte sie gegen den Tabellenfünften TV Hersfeld, als sie erst in den letzten Minuten knapp mit 31:32 unterlag. „Wir haben letzte Woche einen kleinen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Wenn wir diese Einstellung und die Leistung gegen Hainzell mit in das Spiel nehmen, sollte uns der nächste Schritt gelingen“, sagt HSC-Trainer Sven Hinz. Hazim Prezic, der selbst einmal Trainer in Landwehrhagen war, kennt den HSC Landwehrhagen wie kaum ein anderer Trainer, und wird seine Mannschaft entsprechend gut auf die Begegnung einstellen. „Ich rechne damit dass die junge und neu aufgestellte Mannschaft der HSG von Anfang an das Tempo hochhalten wird. Dem müssen wir uns stellen und unserseits in der Offensive Druck ausüben sowie in der Abwehr aggressiv und kampfbetont agieren. Mit Spannung wird man auch das Ergebnis der Begegnung des VfL Wanfried gegen den direkten HSC-Kontrahenten TSV Ost-/Mosheim erwarten. Eine Niederlage des TSV dürfte die Landwehrhäger Chancen auf den Klassenerhalt noch einmal erhöhen. Hiermit rechnet HSC-Trainer Sven Hinz aber nicht, und will in jedem Fall die Punkte in Landwehrhagen behalten. (zmf)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.