Handball-Landesliga: HSC Landwehrhagen will gegen die SVH Kassel endlich punkten

Mit Heyne gegen Harleshäuser

Iljo

Landwehrhagen. Mit dem Rücken zur Wand stehen die Landesliga-Handballer des HSC Landwehrhagen. Mit nur Minuspunkten auf dem Konto empfängt der HSC am heutigen Samstag um 18.30 Uhr die SVH Kassel. Zwar ist erst ein Bruchteil der Saison gespielt, dennoch muss der Traditionsverein langsam punkten, um sich in eine bessere Tabellensituation zu bringen. Vor allem vor dem eigenen Publikum muss nach der desaströsen Leistung im Spiel gegen Alsfeld eine deutliche Leistungssteigerung her. Das dies nicht leicht sein wird, zeigt der Blick auf die Tabelle.

Denn der Gast aus Harleshausen geht mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Mit vier in Folge gewonnenen Spielen, darunter gegen Vellmar-Bezwinger Korbach, sind die Harleshäuser Favorit. Doch gerade diese Favoritenrolle beschäftigt SVH-Trainer Iljo Duketis: „Landwehrhagen muss irgendwann den ersten Sieg einfahren. Gerade diese Möglichkeit auf einen Befreiungsschlag macht den Gegner so gefährlich. Wir dürfen diese Mannschaft keineswegs unterschätzen.“

Aber auch wenn die SVH den Gegner ernst nimmt, wird dies kein leichtes Spiel. Iljo Duketis weiß um die Stärken des Gastgebers. „Sie spielen ihren Stiefel immer konsequent herunter, konzentrieren sich auf die eigene Leistung und kämpfen bis zum Ende. Sie werden lange Angriffe spielen. Da gilt es für unsere Abwehr, nicht nervös zu werden.“

HSC-Trainer Sven Hinz ist da etwas anderer Meinung. Er sieht die Favoritenrolle klar beim Gegner, rechnet sich aber im Optimalfall schon etwas aus. Besonderes Augenmerk will Hinz auf den starken Rückraum mit Sascha Sellemann, Faruk Tataraga und Milan Cermak legen. „Mal schauen, was möglich ist“, meint er. „Wir müssen eine gute Abwehr stellen sowie mehr Bewegung im Angriff reinbekommen, dann ist alles möglich. Die Mannschaft braucht dringend ein Erfolgserlebnis.“

Zurück im Kader des HSC steht Arne Heyne nach einer Rot-Sperre. Auch Nils Brücker ist wieder verfügbar, so dass die Mannschaft komplett ist. Auf Seiten der SVH ist der Kader ebenfalls vollzählig. Verstärkung vom achten Mann wünscht sich Duketis dennoch: „Hoffentlich finden viele Zuschauer den Weg nach Landwehrhagen und unterstützen uns so prächtig wie bisher.“(pfw) Foto: Archiv/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.