Handball-Landesliga: Vor letztem Heimspiel gegen Flieden werden sechs Spieler verabschiedet

Landwehrhagen: Viel Arbeit mit künftigem Team

+
Verlässt nach sieben Jahren den HSC: Nils Brücker (links), der 2009 von der SVH Kassel kam.

Landwehrhagen. Die Handballer des HSC Landwehrhagen bestreiten am Samstag das letzte Heimspiel in der Handball-Landesliga. Als Gegner präsentiert sich der Tabellennachbar und Mitabsteiger TV Flieden. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

Bevor es jedoch richtig zur Sache geht, will die Handball-Abteilung sechs Akteure verabschieden. Neben Arne Heyne werden Nils Brücker, Falk Merwar, Klemens Rohdich, Mario von Gemünden (hört auf) und Florian Erlbeck (zurück nach Kaufungen) zum Saisonende den HSC Landwehrhagen verlassen.

Eine noch weniger positive Nachricht überbrachte der Vorstand der Handball-Abteilung, Jens Haeder. „Für die Bezirksoberliga sieht es personell derzeit noch nicht so rosig aus. Bis zum jetzigen Zeitpunkt haben mit Spielertrainer Sven Hinz fünf Spieler zugesagt. Eine Riesenauswahl an Akteuren steht für die BOL aber nicht mehr zur Verfügung. Wir sind mit verschiedenen Spielern noch in Verhandlung. Zusagen stehen aber noch aus. Trotz schwieriger Verhandlungen sind wir zuversichtlich, dass wir eine Mannschaft für die BOL stellen werden“, sagt Haeder.

Vorstandsvorsitzende Ellen Kühne sieht auch die Zeit davonlaufen. Bis zum 29. Mai muss der HSC Landwehrhagen eine Mannschaft beim Hessischen Handballverband zur Bezirksoberliga angemeldet haben.

Für das Team von Trainer Sven Hinz richtet sich der Blick aber erstmal auf das letzte Heimspiel. Er hofft auf ein „Alles an Deck“. „Wir wollen noch einmal vor eigenem Publikum Gas geben, den Heimvorteil nutzen und uns mit einer guten Leistung verabschieden. Die Mannschaft möchte nicht Letzter der Liga werden“, sagt Hinz. (zmf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.