Hüter zieht Harleshausen den Zahn

Hersfeld. Eine 24:28 (11:13)-Niederlage musste die SVH Kassel in der Handball-Landesliga der Männer bei Spitzenreiter TV Hersfeld hinnehmen.

Die Harleshäuser waren gut gestartet. Nach dem 3:3 (11.) zogen sie, gestützt auf eine hervorragende Abwehr, schnell auf 7:3 weg. Allerdings leistete sich die SVH im Angriff einige technische Fehler, sodass Hersfeld aufholen und bis zur Pause sogar in Führung gehen konnte.

Nach dem Wechsel stand die Kasseler Abwehr weiter gut, im Angriff lief es nicht optimal. Hinzu kam, dass TVH-Keeper Kai Hüter mit seinen Paraden den Angreifern den Zahn zog. Vier Tempogegenstöße, vier Siebenmeter und vier Wurfversuche von außen kassierte er. Daran scheiterte die kämpferisch auftretende SVH. Sie gab nie auf, konnte aber die Rückschläge nicht kompensieren. (fri)

Tore SVH: Cermak 1, Räbiger 3, Konermann 3, Sellemann 3, Guthardt 2, Griber 3, Schlosser 4, Fischer 3, Tataraga 2

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.