Huth hält zwei Punkte für Fuldatal fest

Fuldatal. Trotz personeller Sorgen feierte Handball-Landesligist HSG Fuldatal/Wolfsanger einen 34:28 (21:14)-Sieg gegen die MSG Großenlüder/Hainzell.

Nur zu Beginn lag die HSG zurück (3:5). Im Laufe der ersten Halbzeit holte der Aufsteiger diesen Rückstand aber durch eine starke Mannschaftsleistung auf und zog seinerseits mit sieben Toren davon. Großen Anteil hatte HSG-Keeper Nico Huth, der viele Großchancen der MSG vereitelte.

Nico

Nach der Pause verteidigte Fuldatal/Wolfsanger die Führung und ließ keinen Zweifel, dass die zwei Punkte in Fuldatal bleiben würden. (ptw)

HSG: Huth, Schäfer - Heckmann 7/2, Hinz 2/1, Helbing 4, Grebe 6, Scholz 6, Barth, Krätzig, Witzel 3, Braun, Gericke 5, Rudolph 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.