Der Knoten ist geplatzt

BSA-Handballer feiern ersten Auswärtssieg in dieser Saison

Durchsetzungskraft: Mit fünf Toren war Sören Lauer (links) am ersten BSA-Auswärtssieg beteiligt. Archivfoto: eki

Bad Sooden-Allendorf. In den letzten Sekunden vor dem Abpfiff musste Trainer Sebastian Neuenroth doch noch ein wenig zittern, doch dann hatte es seine Mannschaft endlich vollbracht. Mit dem 25:24 (16:12)-Triumph bei der HSG Werra II feierten die Handballer der TSG Bad Sooden-Allendorf ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison in der Handball-Bezirksliga A.

„Nach einer wirklich guten ersten Halbzeit haben wir es uns am Ende selbst noch schwer gemacht“, sagte Neuenroth nach unnötigen Fehlern seiner Spieler in der Schlussphase. Dabei schien die Begegnung für die Kurstädter nach Zwischenständen von 22:18 und 24:22 (55.) und bei einem 25:22-Vorsprung vier Minuten vor dem Ende schon in trockenen Tüchern, ehe der Rivale noch bis auf einen Treffer verkürzte.

Dabei hatten die Gäste stark begonnen. Auch wenn sich im schnellen Spiel nach vorn immer mal wieder technische Fehler einschlichen, war Neuenroth mit dem anfänglichen Auftritt zufrieden. Selbst Tom Bange lief nach einer Nasen-Operation mit einer Schutzmaske auf und trug mit insgesamt fünf Toren zum Erfolg bei.

Tore Bad Sooden-Allendorf: S. Lauer (5), Bange (5/2), Niemczyk (1), Vogeley (2), von Velsen (7/3), Fischer (4), T. Neuenroth (1). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.