Handball-Landesliga Nord, Männer: TSV empfängt am Samstag die TG Rotenburg

Korbach hat Rechnung offen

Er kehrt wieder in den Kader zurück: Jan Pollmer, hier eine Szene aus dem Hinspiel in Rotenburg. Foto: Walger

Korbach. Mit der TG Rotenburg haben die Handballer des TSV Korbach noch eine Rechnung offen, denn die Osthessen waren bislang die einzige Mannschaft, die die Kreisstädter in der Landesliga Nord schlagen konnten. Am Samstag kommt es nun ab 16.30 Uhr zum Rückspiel. „Die Mannschaft ist hochmotiviert“, kündigt auch Spielertrainer Florian Ochmann an.

Der gibt die Marschroute klar vor. „Es wird darum gehen, den Eindruck, den wir beim Hinspiel in Rotenburg hinterlassen haben, wett zu machen. Denn zweimal gegen dieselbe Mannschaft verlieren, das wollen wir definitiv nicht.“

Im September biss sich sein Team vor allem an der Rotenburger Abwehr und dem Torhüter den Zahn aus. Daran gilt es jetzt zu arbeiten, Ochmanns Team muss die richtigen Lösungen finden, gegen Rotenburg zu Torerfolgen zu kommen. So steht vor allem das Angriffsspiel in dieser Woche auch auf dem Trainingsplan. Zudem setzt Ochmann auf die Entwicklung seines Teams. „Ich glaube, dass wir im Laufe der Zeit viel besser geworden sind. Wir werden das jetzt viel besser hinkriegen.“ Viel dürfte auch davon abhängen, dass die Abwehr wieder sicher steht. Gegen Ost-Mosheim sah Ochmann im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen deutliche Fortschritte.

Personell muss der TSV am Wochenende nur auf Linksaußen Nico Emde verzichten, der sich im Training die Schulter ausgekugelt hat. Dagegen kehrt Jan Pollmer nach seiner auskurierten Leistenzerrung wieder in den Kader zurück.

Gegner Rotenburg setzte nach dem Sieg gegen Korbach zu einer Erfolgsserie an und war lange Tabellenführer. Bemerkenswert: Korbach ist der einzige Verein aus der Spitzengruppe, gegen den der jetzige Tabellensechste in der Hinserie gewinnen konnte.

Personell sind auf Seiten der Rotenburger Daniel Holl (Adduktoren) und Marcus Einhorn (Knie) angeschlagen, ihr Einsatz ist fraglich. Deren Trainer Robert Nolte warnt: „Wir müssen eine Menge Leidenschaft mitbringen, sonst werden wir überrannt.“ (wsx/red)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.