Handball-Landesliga: Coach Ochmann probiert und TSV nur mit Mühe zum Sieg

Korbach zeigt ein zähes Spiel

Zähes letztes Heimspiel: Mark Potthof gegen den Fuldataler Nicolaj Astapov. Foto:  zws

Korbach. So schwer hat sich der TSV Korbach selten getan: Einen mühsamen 32:29 (15:12)-Heimerfolg feierte der TSV in der Handball-Landesliga Nord der Männer gegen Schlusslicht HSG Fuldatal/Wolfsanger.

„Das letzte Heimspiel gewinnt man, keine Frage“, hatte TSV-Spielertrainer Florian Ochmann gesagt, und er sollte Recht behalten. Allerdings war der Sieg für die Hansestädter ein mühsames Geschäft, denn viele der etwa 200 Fans in der Sporthalle der Kreisberufsschule hatten diesen Eindruck. „Es ist wahr, es war kein gutes und schönes Spiel, das wir hier abgeliefert haben. Aber wir wollten für die neue Saison schon mal was ausprobieren“, sagte Ochmann. Damit meinte der Coach, eine zweite Abwehrreihe einstudieren. Schon im Training hatte der TSV diese neue offensive 3-2-1-Variante geübt, „und in der ersten Halbzeit hat sie ja auch ganz gut geklappt“, zeigte sich der Coach zufrieden, „denn zwölf Gegentore sind absolut in Ordnung“.

Vom Anpfiff an gingen die Hansestädter mit 4:0 in Führung, und mit diesem Vorsprung hielten die Kreisstädter ihren Gegner dann ständig auf Abstand, so dass man mit 15:12 in die Kabine ging.

Im zweiten Spielabschnitt wurde dann – wie von Ochmann angekündigt – viel gewechselt, „dabei war es schwierig, den Spielfluss zu halten, damit erklärt sich dann auch das zähe Spiel“.

Die Gäste glichen zwischen der 32. (16:16) und der 36. (18:18) Minute dreimal und in der 46. (23:23) nochmals aus. Dann aber marschierte der TSV zielstrebig dem Gewinn der Partie entgegen. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet, denn immer dann, wenn es eng werden sollte, stand die erste Sieben auf dem Feld.

Voraus blickte Ochmann dann auf das letzte Spiel beim TSV Ost-Mosheim: „Omo ist ein anderer Gegner. Dort werden wir nochmal alles aufbieten, um zu gewinnen.“

Tore für Korbach: Schmidt 4, Alscher 2, Müller 3/2, Kollenberg1, Pollmer 8/1, Emde 1, Schmidt 3, Sonnenschein 1, Potthof 6/1, Buchloh 3. (wsx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.