MT II siegt in Rotenburg

Kothes in Torlaune

Rotenburg. „Wir haben uns schwer getan“, bekannte Andre Sperl, Trainer des Handball-Landesligisten MT Melsungen II, nach der Partie seiner Schützlinge bei der TG Rotenburg. Denn der deutliche 34:26 (15:15)-Erfolg seines Teams täuschte über die Probleme hinweg, die die Bartenwetzer über weite Strecken der Partie mit den Gastgebern hatten.

Vor allem in der ersten Hälfte verlief die Partie ausgeglichen. Erneut war es der Halblinke Merlin Kothe, der die Melsunger mit Einzelaktionen gegen die aggressive Rotenburger Abwehr im Spiel hielt. Dabei profitierte die Sperl-Sieben auch von der Verletzung von Rotenburgs Torjäger Boze Balic, der sich nach einem Zusammenstoß mit Petr Hruby am Fuß verletzte. Bis zur Pause konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. „Ich habe vor Rotenburg gewarnt, aber alle sind schon auf das Duell mit Verfolger Korbach fokussiert“, ärgerte sich Sperl darüber, dass sein Team die TG offensichtlich unterschätzt hatte.

Nach Wiederanpfiff setzten sich die Melsunger, bei denen jetzt auch die rechte Seite um Jannis Kothe und Mark Petersen Akzente setzte, auf 24:20 (45.) ab. „Dann haben wir in Überzahl leichtfertig die Bälle vergeben“, erklärte MT-Übungsleiter Sperl. So kam Rotenburg beim 23:24 wieder zum Anschluss. Die personell gebeutelten Hausherren verloren in dieser Phase auch noch den reaktivierten Kurt Max Beyer. Der Linkshänder hatte Merlin Kothe bei einer Abwehraktion im Gesicht getroffen und folgerichtig die Rote Karte gesehen.

Erst jetzt brach der Rotenburger Widerstand zusammen. „Dann waren wir auch konditionell Überlegen“, erklärte Sperl. So zogen die Melsunger dann ihrer starken ersten und zweiten Welle kontinuierlich davon und feierten einen verdienten Auswärtserfolg.

Tore MT II: Kienast 1, Hruby 3, Bärthel 3, M. Kothe 7, Schanze 1, Ploch 1, Lanatowitz 3, J. Kothe 7, Petersen 8/2. (mgx).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.