1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. Landesliga Nord Handball Hessen (m)

Spielabsage bei Hersfelds Handballern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Marth

Kommentare

Sven Wiegel, Spieler des TV Hersfeld, beim Wurf.
Im Hinspiel gegen Wollrode gelangen Sven Wiegel für den TV Hersfeld die meisten Treffer, das Rückspiel wurde nun kurzfristig verlegt. © Friedhelm Eyert

Nun trifft es auch die Handballer des TV Hersfeld: Die Landesliga-Partie gegen den TSV Wollrode, die am heutigen Samstag (16 Uhr) ausgetragen werden sollte, ist kurzfristig abgesagt worden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Bad Hersfeld - Der Grund ist derzeit naheliegend: Corona-Sorgen im Wollröder Team. „Für uns sehr ärgerlich, da wir gern gespielt hätten“, sagt TVH-Trainer Christian Weiß. Dies spiegele leider die Farce des sportlichen Wettkampfs in diesen Zeiten wider, meint er. „Derzeit fallen ja viele Spiele jeder Sportart aus, ein regulärer Spielbetrieb ist kaum möglich und ich persönlich bin immer noch der Ansicht, dass der Verband grundsätzlich andere Möglichkeiten zur Aufrechterhaltung des Handballspielens hätte organisieren müssen.“ So wäre eine Turnierform mit kleinen Teilnehmerzahlen und abwechselnden Ausrichtern möglicherweise eine tolle und einfache Alternative gewesen - und zwar ohne Auf- und Absteiger, rein um des Sportes Willen. Dass so etwas funktioniere, machten die Schulen aktuell vor, berichtet der Lehrer. Mit seiner Mannschaft will er nun weiterarbeiten und hofft, dass alle gesund bleiben, um die anstehenden schwierigen Aufgaben zu bestehen.

Das Landesliga-Spiel des Hersfelder Damenteams gegen die HSG Großenlüder/Hainzell war bereits Mitte der Woche wegen eines Corona-Falls abgesagt worden.

Auch interessant

Kommentare