Handball-Landesliga: TG Rotenburg lässt in Baunatal zwei Ausgleichschancen liegen

Leere Hände nach gutem Spiel

Mit dem letzten Strafwurf leider gescheitert: Marcus Einhorn, mit sechs Treffern in Baunatal erfolgreichster TGR-Schütze. Foto: Walger

Baunatal. 29:29 hatte der Endstand im ersten Kräftemessen in der Hinrunde der Handball-Landesliga gelautet. Und um ein Haar hätte es gestern zwischen der HSG Baunatal und der TG Rotenburg wieder dieses Resultat gegeben.

Doch zehn Sekunden vor Schluss bekam Rotenburgs Kreisläufer Jan-Oliver Holl, bei dem jeder Wurf ein Treffer war, nach einem schwierigen Anspiel den Ball nicht unter Kontrolle und verlor ihn. So siegten die Baunataler glücklich mit 29:28 (16:14).

„Mit unserer Leistung sind wir sehr zufrieden“, sagte TGR-Trainer Uwe Mäusgeier, „wir haben uns gut verkauft. Aber natürlich hätten wir gern die Punkte mitgenommen.“

Die Anfangsphase war gar nicht nach Mäusgeiers Geschmack verlaufen: „Da haben wir viele Fehler gemacht und in der Abwehr auch nicht die richtige Einstellung gezeigt. Über 3:0 setzte sich die HSG bis zur 15. Minute auf 10:5 ab. Doch die TGR fing sich, ging in der Deckung fortan konsequenter zur Sache und holte auf. Zur Pause betrug der Rückstand nur noch zwei Tore.

Den Kasten der Rotenburger hüteten diesmal im Wechsel Christian Koch und Florian Schmitt. Tomas Pankiewicz musste wegen einer Knieverletzung passen. Dafür wirkte Tomislav Balic wieder mit. Er feierte nach seinem Heimaturlaub ein erfolgreiches Comeback als Fels in der Abwehr und vierfacher Torschütze. Sein Bruder Boze wurde wegen einer noch nicht ganz ausgeheilten Sprunggelenkverletzung noch geschont. Er hatte sich mit warmgemacht.

Diszipliniert gespielt

„Wir haben unsere Spielzüge diszipliniert ausgespielt und unsere Chancen gut genutzt“, lobte Mäusgeier die TGR-Spieler, „aber leider haben wir uns dafür nicht belohnt.“

Dabei hatte sich schon vor der letzten Gelegenheit durch Jan-Oliver Holl die Möglichkeit zum 29:29 geboten. Marcus Einhorn, der zuvor zwei Strafwürfe sicher verwandelt hatte, war zum dritten angetreten und gescheitert (59.).

TG Rotenburg: Koch, Schmitt - Eimer (1), Einhorn (6/2), Teichmann (2), Denk (2), T. Balic (4), Golkowski (5), Gerlach (1), D. Holl (2), J.-O. Holl (5).

Von Thomas Walger

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.