Leichtes Spiel beim 35:19 für den TV Hersfeld

Bad Hersfeld. Deutlich mit 35:19 (17:10) besiegten die Landesliga-Handballer des TV Hersfeld vor nur 120 Zuschauern Gast und Aufsteiger HSG Fuldatal-Wolfsanger. Damit bleibt der TVH in der erweiterten Spitzengruppe.

Klar überlegen agierte der Favorit, der nur beim 0:1 in der 2. Minute in Rückstand lag.

Der Neuling hatte nur Stückwerk zu bieten. Da stellte sich schon die Frage, warum es die Fuldataler in ihren bisherigen Begegnungen auf einen Schnitt von 30 Toren gebracht hatten. Die 6:0-Abwehr der Hersfelder war jedenfalls für sie ein unüberwindbares Bollwerk.

Und wenn dann doch einmal ein Ball aus dem Rückraum aufs Tor des TVH kam, stand Kai Hüter wie gewohnt sicher und leitete Tempogegenstöße ein. Davon profitierte in erster Linie der agile TVH-Rechtsaußen Philipp Koch, der es bereits in der ersten Viertelstunde auf fünf Treffer gebracht hatte. Am Spielende waren es dann stolze zehn. (hh)

TV Hersfeld: Hüter, Kretz (ab 40.) - Hampe (1), Kemmerzell (9/2), Matthiesen (6), Förtsch (1), Mudrak (4), Keller (2), Wiegel (2), Kromm, Kehl, Koch (10).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.