Landesliga: Wicke und Kusiek überzeugen

TSV Ost-Mosheim gelingt Befreiungsschlag im Abstiegskampf

Sebastian

Schwalm-Eder. Der TSV Ost-Mosheim hat im Abstiegskampf einen wichtigen Erfolg errungen und es dadurch geschafft vorübergehend die Abstiegsränge der Handball-Landesliga zu verlassen.

Männer Landesliga:

TSV Ost-Mosheim - HSC Landwehrhagen 28:24 (15:10). Beim 23:23 (54.) drohte die Partie zu kippen, doch sorgte die Lubadel-Sieben mit einem 5:1-Lauf für die Entscheidung. Als Matchwinner erwies sich erneut der treffsichere Florian Kusiek sowie Linksaußen Sebastian Wicke, der nicht nur im Angriff überzeugte, sondern vor allem in der Defensive, wo er HSC-Torjäger Louis Feckler an die Leine legte.

Tore TSV: Harbusch 4/1, Wicke 6, Kinnback 2, Barbura 2, Elbeshausen 1, Kusiek 8, Neurath 1, Bachmann 4.

Frauen Landesliga:

SG 09 Kirchhof II - FSG Hainzell/Großenlüder 24:22 (11:10). Kirchhof startete gut (7:3, 17.), dann kam ein Bruch ins Spiel, was Hainzell zum 11:10-Anschluss nutzte. Nach Wiederanpfiff geriet das SG-Juniorteam mit 15:18 (45.) in Rückstand. Dann beorderte SG-Coach Christian Denk Kim Mai, Annika Konklowsky und Janina Friedrich in den Rückraum. Mit Erfolg: Beim 19:19 war Kirchhof wieder auf Augenhöhe. Als Mai zum 21:19 traf, war die SG auf die Siegerstraße eingebogen.

Tore SG: Bänfer 2, Hintze 6/4, Nolte 2, Sauerwald 1, Konklowsky 3, Kühlborn 2, Vaupel 2, Mai 5, Friedrich 1.

TSV Wollrode - FSG Waldhessen 27:23 (14:13). Lange verlief die Partie ausgeglichen. Erst in der zweiten Halbzeit setze sich das Team von Andreas Milke, bei dem Laura Klipp und Natalie Lohrbach überzeugten, mit drei Toren ab und verteidigte diesen Vorsprung bis zum Ende.

Tore TSV: Klipp 6, Lohrbach 6, Fehr 6/4, Diegeler 2, Siemon 1, Schneider 1, Lachnit 3, Vaupel 2.

HSG Wesertal - SV Germania Fritzlar II 32:26 (17:12). Bis zum 15:17 war die Partie offen, dann erhielt Fritzlar zwei unberechtigte Zeitstrafen, was Wesertal zur Entscheidung nutzte. „Wir haben super gespielt und gut gekämpft“, sagte SVG-Trainerin Viktoria Marquardt nach der Partie. „Darauf können wir aufbauen.“

Tore SVG: Reinke 5, Frank 2, Giebisch 2, Naumann 4, Lorenz 3, Huy 2, Bänfer 7. (mgx) Foto: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.