Handball-Landesliga Nord, Männer: TSV Korbach erwartet Schlusslicht Fuldatal/W.

„Letztes Heimspiel gewinnt man“

Er wird seine Laufbahn nach der Saison beenden: Frieder Schmidt (TSV Korbach, rechts). Archivfoto: Spitzkopf

Korbach. Auch die Handballer des TSV Korbach stehen vor ihrem letzten Heimspiel dieser Spielzeit. Gegen die HSG Fuldatal/Wolfsanger wollen die Kreisstädter am Samstag ab 16.30 Uhr noch einmal zwei Punkte holen.

Das unterstreicht auch Florian Ochmann. „Das letzte Heimspiel gewinnt man, keine Frage“, gibt der TSV-Spielertrainer die Marschroute vor. Beim Hinspiel setzte sich Korbach mit 41:32 (18:18) durch, ein Ziel des TSV ist es, die vielen Gegentreffer zu verhindern. Deswegen legt Ochmann nun Wert auf ein sehr gutes Rückzugsverhalten.

Im Anschluss an das Spiel wollen sich Offizielle und Mannschaft von den Spielern verabschieden, die den Verein verlassen werden oder ihre Laufbahn beenden. Das sind Jan Pollmer, der nach Gensungen wechselt, Patrick Fingerhut (nach Hüttenberg), sowie Jan Kollenberg, Stephan Grötecke, Frieder Schmidt und Nico Emde, die ihre sportliche Karriere beenden werden. Nach dem Spiel lädt der TSV zu Freibier ein, die offizielle Saisonabschlussfeier soll am 4. Juni (Fronleichnam) in Helmscheid stattfinden. (wsx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.