Hofgeismar/G. 27:27

Müller hält Punkt für SHG fest

Dörnhagen. Vielleicht den schon entscheidenden Punkt zum Klassenerhalt in der Handball-Landesliga holte die SHG Hofgeismar/Grebenstein mit dem 27:27 (14:12)-Remis bei der TSG Dittershausen.

Dabei wehrte der überragende SHG-Torhüter Jann Müller sieben Sekunden vor dem Ende einen Tempogegenstoß der TSG ab, nachdem die guten Schiedsrichter zuvor einen Angriff der SHG abgepfiffen hatten. „Es war von uns ein recht gutes Spiel, wobei wir in der ersten Halbzeit viel verworfen haben“, zog SHG-Trainer Stefan Böttcher ein zufriedenes Fazit.

Den besseren Start erwischte dabei die TSG, die mit 2:0 in Führung ging und diesen Vorsprung bis zum 5:3 hielt. Die SHG glich danach aus. In einer sehr ausgeglichen ersten Hälfte sorgte Philipp Schröer und Jan Erik Kleinschmidt für die Pausenführung.

Nach der Pause erhöhten die Gäste durch Simon Adam und Florian Fehling auf 16:12. Sie gerieten wieder mit 17:19 in Rückstand, wandelten diesen aber in eine 25:22-Führung, bevor die TSG wieder ausglich.

Hofgeismar/Grebenstein: Brand (1.-15.), Müller (15.-60.) - B. Fehling (2), Georges, Gerhold (3/2), F. Fehling (3), Hofmann, Schröer (4), Kramski (3/1), Kurban (1), Kleinschmidt (3), Schilke, Adam (8).

Beste Torschützen Dittershausen: T. Poppenhäger (7), F.-M. Poppenhäger (5), Gerlach, Reinbold (je 4). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.