Handball-Landesliga: 24:30 in Alsfeld verloren

TVH muss sich dem Spitzenreiter beugen

Alsfeld. Die Handballer des TV Hersfeld haben sich mit einer Niederlage in die Weihnachtspause verabschiedet. Die Mannschaft von Trainer Dragos Negovan unterlag beim Spitzenreiter TV Alsfeld mit 24:30 (13:14).

Das Resultat fiel unnötig hoch aus. Das lag an der Schlussphase. Über weite Strecken hatte der TV Hersfeld gut mitgehalten, wie der 21:21-Zwischenstand (47.) verdeutlicht. Selbst ohne Rückraum-ass Andreas Krause - sein Trainer Dragos Negovan schonte ihn wegen einer Innenbanddehnung im Knie - bestimmten die Hersfelder zunächst einige Zeit das Geschehen.

Einigkeit unter den Trainern

Beide Coaches, Negovan und auch Alsfelds Liviu Pavel, waren sich einig: Das Endergebnis spiegelt nicht den tatsächlichen Spielverlauf wider.

In der wechselhaften, sehr temperamentvollen und kampfbetonten Partie lag zunächst der TV Hersfeld in Front. Die Gäste nutzten die Freiräume, die ihnen die Alsfelder Abwehr anbot. In der 22. Minute beklatschten die zahlreichen TVH-Anhänger unter den 250 Zuschauern sogar eine 10:7-Führung. Die Lücke, die durch Krauses Ausfall entstanden war, schlossen Nachwuchsspieler wie Niklas Hampe, Jonathan Kromm und Marc Förtsch prima.

Krause in Hochform

Dass zur Pause trotzdem die Alsfelder knapp vorne lagen, hatten sie ihrem Keeper zu verdanken: Der lebt in Hersfeld, heißt Sebastian Krause und lief zur Hochform auf. „Er hat ein ganz starkes Spiel gemacht“, lobte ihn sein Trainer Liviu Pavel. „Letztendlich haben uns die vergebenen Chancen den Sieg gekostet“, bilanzierte Dragos Negovan.

Seinem Team bereitete auch Alsfelds Halbrechter Sebastian Peppler, der insgesamt neun Tore warf, große Probleme. Jochen Stradal dagegen hatten die Hersfelder besser im Griff. Im Laufe des Spiels setzte sich auch TVA-Außen Philipp Amrhein immer besser durch. Auf sein Konto gingen sieben Treffer.

TV Hersfeld: Hüter, Fohr - Kemmerzell (9), Kromm (1), Förtsch (5), Hüter, Koch (1), Keller, Hampe (3), Wiegel, Mudrak, Krause (n.e.), Matthiessen (5)

Von Hartmut Wenzel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.