Männer-Landesliga: MT Melsungen II bei der HSG Fuldatal-Wolfsanger klarer Favorit

Nächstes Endspiel für Landesligisten Ost-Mosheim

Er ist nicht nur in der Defensive gefordert: Für Linksaußen Sebastian Wicke geht es im Duell gegen den Aufsteiger MSG Hainzell-Großenlüder um zwei wichtige Punkte. Foto: Hahn

Schwalm-Eder. Die Landesliga-Handballer des TSV Ost-Mosheim wollen mit einem Sieg im Heimspiel gegen die MSG Hainzell/Großenlüder ihren Abstand zu den Abstiegsrängen weiter vergrößern

Klar verteilt sind die Rollen vor der Partie der MT Melsungen II bei der HSG Fuldatal-Wolfsanger.

TSV Ost-Mosheim - MSG Hainzell-Großenlüder (Sa. 19.30 Uhr). „Für uns gibt es nur noch Endspiele. Das wird eine härtere Partie als gegen Landwehrhagen“, ist sich TSV-Coach Mario Lubadel sicher. „Aber unser Selbstbewusstsein ist groß und wenn wir unsere Nerven im Griff haben, bin ich optimistisch.“

Die Osthessen haben in den Brüdern Lukas und Benedikt Dimmerling ihre Haupttorschützen, aber auch Spielertrainer Janos Zinn ist nicht zu unterschätzen. Die Hochländer können gegen den Tabellensiebten erneut auf ihre Bestbesetzung zurückgreifen. Mit Rückkehrer Florian Kusiek gewann der TSV-Rückraum deutlich an Durchschlagskraft. Daneben zeigte sich die Defensive mit Sebastian Wicke und dem reaktivierten Routinier Söhnke Elbeshausen gefestigter als in der Hinrunde.

HSG Fuldatal-Wolfsanger - MT Melsungen II (So. 18 Uhr). Im Kampf um den Titel zählt für das Team von Trainer Andre Sperl beim Tabellenvorletzten Fuldatal-Wolfsanger nur ein Sieg. Der Zweitligaerfahrene Torhüter Virginius Petrauskas sowie der ehemalige litauische Nationalspieler Donatas Kudzma zählen zu dem Leistungsträgern der Gastgeber. Sein Heimdebüt feiert der neue Trainer Hazim Prezic, der den aus gesundheitlichen Gründen zurückgetretenen Steffen Kowalinski ersetzt hat. Seine erste Partie hatte Prezic bei der MSG Hainzell-Großenlüder 30:38 verloren. (mgx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.