Handball-Landesliga: 35:23-Heimerfolg

Negovans TVH ganz souverän

Bad Hersfeld. Als Routinier Marco Kemmerzell Landesliga-Debütant Niklas Jäger den Ball zum allerletzten Siebenmeter überlässt, ist die Spielzeit bereits abgelaufen. Als hätte er nie etwas anderes gemacht, tritt der Hersfelder an und wirft den Ball cool am Keeper vorbei – zum Endstand von 35:23 (18:8).

Jägers Treffer passt zu jener Souveränität, die die Landesliga-Handballer des TV Hersfeld am Samstagabend zeigten. In eigener Halle ließen sie dem SV Ost-/Mosheim von Anfang bis Ende keine Chance.

Dass ausgerechnet einer, der an diesem Wochenende zum ersten Mal in der Landesliga spielte, den letzten Treffer markierte, war dabei kein Zufall. Es war der krönende Abschluss eines Spiels, bei dem Trainer Dragos Negovan nicht nur auf seine erste Garde baute, sondern allen Spielern reichlich Einsatzzeit gab.

„Ich bin sehr zufrieden“, sagte er. „Das, was wir in den letzten Wochen analysiert und besprochen haben, haben wir heute rübergebracht.“ Von Anfang an sei seine Mannschaft ordentlich zu Werke gegangen, habe 60 Minuten lang ihr Spiel gespielt und es zu keinem Zeitpunkt zu einem Bruch kommen lassen. Sonderlob erteilte er zudem seinen Torhütern. „Alle drei waren sehr gut“, befand Negovan.

Erst als sie 3:13 zurücklagen, schienen die Gäste ein wenig besser ins Spiel zu kommen. Zumindest schafften sie es, den Rückstand bis zur Halbzeitpause (8:18) nicht noch größer werden zu lassen.

Kleine Abstriche

Zwar mangelte es den nun munter wechselnden Hersfeldern in Hälfte zwei das ein oder andere Mal an Präzision und Konsequenz, das Spiel aber gaben sie nie aus der Hand. Im Gegenteil: Zwischendurch bauten sie ihren Vorsprung sogar auf 14 Tore aus.

TV Hersfeld: Hüter, Fohr, Kretz - Kemmerzell (5/4), Kromm (3), Förtsch (5), Koch (4), Wiegel (5), A. Krause (4), Matthiessen (8), Jäger (1/1), Ley, Kehl, M. Krause. (mt)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.