Niklas Hampe führt Regie und TVH zum Sieg

Bad Hersfeld. Die Erfolgsserie des TV Hersfeld in der Handball-Landesliga nimmt langsam unheimliche Züge an: Der Tabellenführer besiegte am Samstag Oberliga-Absteiger SVH Kassel souverän mit 28:24 (13:11) und gewann damit auch sein neuntes Saisonspiel. Mehr als 500 Zuschauer feierten die Mannschaft von Trainer Dragos Negovan in den Schlussminuten mit Ovationen.

Die Hersfelder kamen zunächst mit der aggressiven 5:1-Abwehr der Kasseler nicht zurecht und gerieten mit 3:7 (15.) ins Hintertreffen. Negovan reagierte und brachte Niklas Hampe auf der Spielmacherposition, Marco Kemmerzell rückte für Andreas Krause auf Halblinks. Und plötzlich lief’s.

Nach fünf Treffern in Folge führte der TVH nur drei Minuten später mit 8:7. Mit 13:11 ging’s in die Pause. Nach dem Wechsel agierte Hersfeld dann im Stil einer Spitzenmannschaft und steuerte souverän auf den nächsten Sieg zu.

21 von 28 Treffern erzielten Marco Kemmerzell (11/3) und Lars Matthiessen (10). Sie führten ihr Team zum Sieg. Auf der Mitte agierte Youngster Niklas Hampe bei seiner Feuertaufe 45 Minuten, als habe er nie etwas anderes gemacht. Immer wieder setzte er seine Mitspieler mit klugen und teilweise gewitzten Anspielen in Szene.

Hüter hält überragend

Und dann war da ja noch Kai Hüter – der am Ende auf eine bärenstarke Fangquote von 32 Prozent kam und sein Team in der zähen Anfangsphase zunächst im Spiel gehalten hatte. Nach 20 Minuten hatte der 36-Jährige schon vier (!) Tempogegenstöße entschärft. Als Hüter Mitte der zweiten Halbzeit in doppelter Unterzahl beim Stand von 21:17 einen Siebenmeter von Milan Cermak und dann einen freien Wurf aus Nahdistanz parierte, tobte die Halle. Das Spiel war entschieden.

„Unsere 3:2:1-Abwehr hat auf Anhieb gut funktioniert, und Kai Hüter war heute fantastisch. Ich bin stolz auf die Jungs – es macht großen Spaß im Moment“, bilanzierte Dragos Negovan. (häx)

TVH: Hüter, Fohr, Kretz beide n.e. - Köpke (2), M. Krause, Kemmerzell (11/3), Kromm (1), Förtsch (1), Koch (1), Hampe, Wiegel, Matthiesen (10), A. Krause (2), Kehl.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.