Handball-Landesligist HSC Landwehrhagen hat vier Neue sicher / Rechtsaußen Hörder bleibt

Noch ein Außen aus Melsunger Jugend

Spielen ab September gemeinsam für den HSC in der Landesliga: Klemens Rohdich (hinten von links), Florian Erlbeck, Maurice Mügge, Spielertrainer Sven Hinz und (rechts vorne) Sebastian Brunnert. Darüber freuen sich auch die 1. Vorsitzende des HSC, Ellen Kühne (links vorne) und Vorstandsmitglied Dieter Wormuth. Foto: Frankfurth

Landwehrhagen. Handball-Landesligist hat sich am Dienstagabend mit seinen vier Neuzugängen präsentiert. Das Quartett komplettiert der junge Linksaußen Klemens Rohdich.

Der 18-Jährige aus Hessisch Lichtenau spielte zuletzt für die Oberliga-A-Jugend der SG Melsungen/Körle/Guxhagen. Auf seiner Position hatte der HSC mit Marc Adam (zur HSG Baunatal) den vielleicht besten Linksaußen der Liga abgeben müssen. Auch der zweite Flügel ist beim HSC wieder besetzt. Nach längerer Bedenkzeit hat Linkshänder Fabian Hörder nun doch zugesagt, eine weitere Saison in Landwehrhagen zu spielen. Wäre es anders gekommen, hätte der HSC auf der Rechtsaußenposition immer wieder improvisieren müssen.

Enorm wichtig war es auch, nach dem Weggang von René Hüsken (Fuldatal/Wolfsanger) einen neuen Torhüter zu finden. Das ist mit dem routinierten Kaufunger Schlussmann Florian Erlbeck gelungen. Ebenfalls hinzu kamen Rückraumspieler Maurice Mügge (Zwehren) und Außen Sebastian Brunnert (Fuldatal/Wolfsanger II). Ganz abgeschlossen sind die Planungen für die kommende Landesligasaison aber noch nicht. (zmf/mbr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.