Ost-Mosheim bietet Korbach lange Paroli

Philip

Ostheim. Fast wäre den Landesliga-Handballern des TSV Ost-Mosheim zum Saisonabschluss noch eine Überraschung geglückt. Doch in der Schlussphase ließ das Team von Trainer Mario Lubadel zu viele Torchancen ungenutzt - und unterlag so dem Favorit TSV Korbach mit 29:31 (12:17).

„Die Einstellung hat gestimmt. Wir haben uns nach Leibeskräften gewehrt und waren auch spielerisch richtig gut“, erklärte TSV-Coach Lubadel.

Die Partie begann zunächst ausgeglichen, ehe Korbach kurz vor der Pause von 9:9 auf 17:12 davonzog. Ost-Mosheim, bei denen Philipp Bachmann mit zehn Treffern am erfolgreichsten war, kämpfte sich jedoch zurück und hatte beim 27:27 den Ausgleich geschafft. Zu mehr reichte es aber nicht, weil die Hochländer in der Schlussphase zu viele Chancen vergaben.

Tore TSV: König 1, Lalek 4, N. Bachmann 4, Barbura 3, Kriegisch 1, Helferich 6/4, P. Bachmann 10. (mgx) Foto: Kasiewicz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.