Landesliga-Spitzenspiel: MT II empfängt Baunatal - Wiedersehen für Fabian Meyfarth

„Partie auf Augenhöhe“

Der Mann für die einfachen Treffer: Auf die Torjägerqualitäten von Merlin Kothe baut die MT Melsungen II im Spitzenspiel gegen die HSG Baunatal. Der Einsatz des Halblinken dürfte trotz einer Erkältung nicht in Gefahr sein. Foto: Kasiewicz

Melsungen. „Unser bestes Saisonspiel“, sagt Andre Sperl, Trainer des Handball-Landesligisten MT Melsungen II, wenn er an den Saisonauftakt seines Teams gegen die HSG Baunatal denkt. So einfach wie beim 32:23 im September dürfte es am Sonntag (17 Uhr, Stadtsporthalle Melsungen) aber nicht werden.

„Die Baunataler wussten nicht wo sie stehen. Doch nach der Hinrunde können sie die Liga besser einschätzen“, sagt Sperl. Im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga steigt der Druck langsam. Jede Niederlage eines Teams aus dem Spitzenquartett könnte am Ende der Saison entscheidend sein.

Achtung hat der MT-Coach vor dem starken Gästerückraum um die beiden Halben Tobias Oschmann und Christian Brand, sowie vor den schnellen Außen Jan Volland und Max Malte Wagenführ. Ein Wiedersehen mit seinem Ex-Verein feiert MT-Torhüter Fabian Meyfarth. Baunatals Kreisläufer Lars Harbusch ging hingegen in der vergangenen Saison noch für die Melsunger auf Torejagd.

„Das Spiel wird mit Sicherheit kein Selbstläufer“, sagt MT-Übungsleiter Sperl. Es ist eine Partie auf Augenhöhe.“

Der 44-Jährige selbst wird am Sonntag nicht auf der Trainerbank der Bartenwetzer platznehmen, da er sich am Donnerstag wegen seines Autounfalls im März 2014 einer Nachfolge-Operation unterziehen muss. „Ich hoffe natürlich, dass die Jungs auch für mich das Spiel gewinnen“, sagt der MT-Coach. Vertreten wird ihn der frühere Melsunger Bundesligaspieler Pedrag Kontic. Die MT bangt noch um den Einsatz von Torjäger Merlin Kothe (Erkältung) (mgx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.