Landesliga: Dittershausen beim Vize-Meister

Prüfstein für zwei Absteiger

Kassel. In der Handball-Landesliga nimmt die Saison Fahrt auf. Ein kurzer Überblick: MÄNNER

Den härtesten Brocken am ersten Spieltag der Handball-Landesliga der Männer hat Dittershausen erwischt. Der Aufsteiger muss am Samstag (16.30 Uhr) bei Vizemeister Korbach ran.

Interessant wird sein, wie sich die Oberliga-Absteiger schlagen. So empfängt Vellmar am Sonntag den Vorjahres-Vierten Alsfeld (18 Uhr, Großsporthalle). „Wer mehr einfache Tore wirft, gewinnt“, tippt TSV-Trainer Andreas Paul. Beim Aufritt der SVH Kassel in Hünfeld am Samstag (18.30 Uhr) wird laut Trainer Iljo Duketis entscheidend sein, wer am schnellsten die Nervosität ablegen kann. Zum ersten Saisonspiel ihrer Männermannschaft in Hünfeld (Samstag, 18.30 Uhr) setzt die SVH Kassel einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 15.30 Uhr an der Sporthalle Harleshausen. Die Fahrt kostet pro Person fünf Euro.

Landwehrhagen empfängt am Samstag (18. 30 Uhr, Sporthalle Staufenberg) Aufsteiger Eschwege – eine Mannschaft, gegen die es im Kampf um den Liga-Verbleib zu punkten gilt. Der Vorjahres-Dritte Baunatal ist am Sonntag (17.30 Uhr) zu Gast bei der HSG Hofgeismar/Grebenstein. Frauen

Beim Gastspiel von Lohfelden/Vollmarshausen beim Vorjahres-Dritten Wesertal (Sonntag, 16 Uhr) wird zu sehen sein, ob das Pokal-Aus beim Aufsteiger als Wachrüttler gewirkt hat. Die ambitionierten Vellmarer empfangen Neuling Wildungen/Friedrichstein/Bergheim (Sonntag, 16 Uhr, Großsporthalle). Das Topspiel steigt in Sand (18 Uhr). Die HSG Ho/Sa/Wo wurde in der vergangenen Saison Vierter. Fritzlar II ist Vizemeister. (srx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.