Handball-Landesligist erwartet Tabellenachten Hünfeld

Richtungsweisende Partie für den HSC

Will mit dem HSC in der Tabelle wieder etwas höher springen: Linksaußen Marc Adam, hier gegen den Baunataler Martin Reinbold. Foto: Frankfurth

Landwehrhagen. In der Handball-Landesliga erwartet am Samstag der HSC Landwehrhagen den Hünfelder SV (Anwurf: 18.30 Uhr). Angesichts der 6:10-Punkte auf dem Landwehrhäger Konto könnte die Partie gegen den Tabellenachten (8:8) sogar schon richtungsweisend sein. Schließlich will der HSC, dem am Saisonende zwei Punkte abgezogen werden (Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls) das Abrutschen in den Tabellenkeller vermeiden.

Bisher lief es nicht optimal. Zuviel technische und taktische Fehler unterliefen dem Team von Spielertrainer Sven Hinz. In acht Partien mussten fünf Niederlagen verkraftet werden. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass fünf der acht Gegner aus dem oberen Tabellendrittel kamen.

Um aus dem Tief herauszukommen, ist gegen den Hünfelder SV volle Konzentration gefordert. „Es gibt keine Ausreden mehr. Wir wollen sechs Punkte aus den nächsten vier Spielen erreichen, dann wird sich zeigen wo wir stehen. Dieses Spiel wird richtungsweisend sein“, meint Sven Hinz. Nach dem Hünfelder Spiel gastiert der HSC in Hainzell und in Ihringshausen.

Die Gäste um ihren Trainer Gerald Birkel zeichnen sich ähnlich wie die MT Melsungen durch Tempohandball und eine stabile Abwehr aus. Die Vorbereitung des HSC auf die Gäste lief gut. Sven Hinz spricht die Schwerpunkte an: „Wir arbeiten noch am Rückzugsverhalten aus der Offensive, ebenso muss der Angriff noch effizienter werden. Wenn die Mannschaft die gute Leistung, die sie gegen Korbach gezeigt hat, auch gegen Hünfeld abrufen kann, dann bin ich überzeugt dass wir punkten können.“ (zmf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.