TG Rotenburg unterliegt Favorit Vellmar nach tollem Kampf 34:40

+
Er war der überragende Mann im Trikot der TG Rotenburg: Tomislav Balic gelangen zehn Treffer gegen Spitzenreiter Vellmar.

Vellmar. „Ich bin sowas von stolz auf unsere Mannschaft!" Das Lob musste raus bei Robert Nolte, dem Trainer des Handball-Landesligisten TG Rotenburg.

Der hatte kurz zuvor zwar beim Tabellenführer TSV Vellmar eine 34:40 (17:23)-Niederlage kassiert, dabei aber immerhin die zweite Hälfte ausgeglichen gestaltet.

Nolte, mit Uwe Mäusgeier zusammen Coach der TGR, lobte vor allem die taktische Disziplin seines Teams, das die Vellmarer mächtig forderte. Und die zogen auch vor der Pause zunächst nie mehr als drei Tore davon. Resultat: Es wurde erst still in der Halle, dann ließ das Publikum sogar hören, dass es mit der Leistung des TSV unzufrieden war. Erst kurz vor dem Seitenwechsel fingen sich die Rotenburger, bei denen nun die Kräfte kurzzeitig nachließen, noch ein paar Kontertore der schnellen Vellmarer, die übrigens in Bestbesetzung angetreten waren.

Doch auch nach der Pause blieb die TGR dran. Dabei musste sie Mitte der Hälfte sogar noch den Ausfall von Aufbauspieler Moritz Gerlach wegstecken. Nolte: „Da mussten wir nochmal das System umstellen.“ Sascha Köhler ging auf die Mitte.

Tomislav Balic trifft

Simon Golkowski agierte vor der Abwehr, und Tomislav Balic glänzte als starker Vollstrecker mit zehn Toren. Und da auch Florian Schmidt im TGR-Kasten einen starken Tag erwischt hatte, blieben die Rotenburger bis in die Schlussphase beim 30:33 nahe am Favoriten. „Es war über die ganze Spielzeit hinweg eigentlich ein relativ enges Spiel“, befand Robert Nolte. Ein Resümee, das vor ihm die wenigsten Gegner beim Verlassen der Vellmarer Halle gezogen haben düften. Und das den TGR-Coach mt Recht „sowas von stolz“ machte.

TGR: Schmidt, Schuster - Eimer (1), Einhorn (5/2), Köhler (3), Debus (1), T. Balic (10), Golkowski (3), B. Balic (1), Gerlach (2), Ebenhoch (4), D. Holl (3), J.-O. Holl (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.