Handball-Landesliga: 22:26-Niederlage in Bad Hersfeld

SHG Hofgeismar/Grebenstein schlägt sich achtbar - trotzdem Niederlage

+
Traf viermal: Hannes Lüdicke , hier ein Archivbild, erzielte in Bad Hersfeld vier Treffer. Zum Sieg für die SHG reichte dies nicht.

Bad Hersfeld. Mit einer 22:26 (7:15)-Niederlage kehrte der Handball-Landesligist SHG Hofgeismar/Grebenstein von seinem Spiel beim TV Hersfeld zurück.

Ohne die Routiniers Philipp Schröer, Florian Fehling und Daniel Brand, die durch Till Erdmann, Steffen Ole Georges, Hannes Lüdicke und Luca Sahl ersetzt wurden, betrug das Durchschnittsalter der Mannschaft etwa 22 Jahre.

Diese verjüngte Mannschaft konnte dem klar favorisierten Tabellenzweiten immerhin über drei Viertel der Spielzeit Paroli bieten, ohne den Hersfelder Sieg wirklich ernsthaft zu gefährden. „In der Abwehr waren wir wieder richtig stark. Vorne haben wir lange Zeit zu statisch gespielt, bevor wir in den letzten 20 Minuten richtig gut spielten“, zeigte sich SHG-Trainer Stefan Böttcher mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden.

Diese hatte die Anfangsviertelstunde durch einen sehr starken Torhüter Jann Müller und eine starke Abwehr sowie durch vier Treffer von Simon Adam mit 5:5 ausgeglichen gestaltet. Danach gelangen aber bis zur Pause nur noch zwei Tore und die Gastgeber konnten fast schon vorentscheidend auf acht Tore davonziehen.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte erhöhte der Favorit auf zehn Tore. Ein Debakel wie in der Vorsaison blieb jedoch aus, denn in den letzten 20 Minuten zeigte die junge SHG-Mannschaft einen couragierten Auftritt und konnte nach den klaren 12:22 und 16:25-Rückständen immerhin bis auf 22:25 verkürzen, ehe die Gastgeber durch Förtsch den letzten Treffer zum 26:22-Endstand markierten.

Von den jungen Spielern konnte sich vor allem Lüdicke mit vier Treffern hervortun.

Hofgeismar/Grebenstein: Müller, Erdmann - Lüdicke (4), Helling (2), Gerhold, Sahl, Hofmann, Georges (1), Kramski, Kurban (1/1), Mock, Kleinschmidt (6), Adam (7), Svank (1).

Torschützen Bad Hersfeld: M. Krause (8), A. Krause (7/1), Kemmerzell (3/2), Reinhardt, Deppe (je 2), Förtsch, Wiegel, Matthiessen, Berger (je 1).

Spielverlauf: 1:3 (7.), 2:4 (12.), 5:5 (15.), 11:5 (25.), 15:8 (31.), 22:12 (41.), 25:16 (53.), 25:22 (60.), 26:22. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.