Spiel am Samstag, 19 Uhr 

SHG Hofgeismar/Grebenstein will gegen HSG Baunatal alles geben

SHG Hofgeismar/Grebenstein
+
Setzt weiter auf eine 6:0-Abwehr: SHG-Trainer Thomas Melzer. 

Hofgeismar. Für Handball-Landesligist SHG Hofgeismar/Grebenstein wird es eng hinsichtlich des Ligaverbleibs. Am Samstag, 19 Uhr, muss der Tabellenzwölften alles geben, wenn die HSG Baunatal in Hofgeismar gastiert.

Das sieht auch Thomas Melzer so. „Der Tabellensechste ist klarer Favorit“, räumt der SHG-Trainer ein. „Das Hinspiel ging mit 29:40 recht deutlich verloren.“ Dennoch möchte er den Fokus nicht auf die Papierform richten. „Wir sollten uns nicht mit Tabellenplätzen und Berechnungen beschäftigen, sondern uns allein auf unsere Qualitäten konzentrieren“, fordert er.

Allein die Tatsache, dass sein Team in eigener Halle antrete, könne ein großer Vorteil sein. „Einstellung und Emotionen bei meinen Spielern stimmen, sie sind motiviert und wollen bis zuletzt vollen Einsatz zeigen“, betont Melzer.

Seine Zuversicht resultiert aus der guten Trainingsarbeit der vergangenen Wochen. Jedem Spieler sei anzumerken, dass man unabhängig vom Ligaverbleib am Ende der Saison die Halle erhobenen Hauptes verlassen wolle.

Das gilt laut Melzer auch für die anstehende Partie gegen Baunatal. „Wir gehen nicht auf den Platz, um klein beizugeben. Wir hoffen, dass uns gegen die favorisierten Baunataler eine Überraschung gelingt.“

Wie man sich auf den Gegner einstellt? Dazu wollte Melzer nicht allzu viel verraten. „Uns wird schon etwas einfallen, was wir taktisch entgegenstellen. Allerdings werde man keine großen Experimente wagen. „Wir spielen unsere bewährte 6:0-Abwehr, das ist kein Geheimnis. Mit dieser Variante sind wir bisher recht gut gefahren.“

Zuversichtlich stimmt den SHG-Coach zudem, dass mit Ausnahme vom Langzeitverletzten Philip Schröer der gesamte Kader zur Verfügung steht. „Wir werden am Samstag alles geben, um die zwei Punkte in eigener Halle einzufahren“, so Melzer. (zms)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.