Baunatal gewinnt Derby in Wehlheiden – Endspurt der Gastgeber kommt zu spät

Siebenmeter entscheiden

An die Kette gelegt: Zu selten gab es für die TGW ein Durchkommen. Hier stoppt Baunatals Tobias Oschmann (links) den Wehlheider Philip Bachmann. Foto: Schachtschneider

Kassel. Ein sonderlich gutes Landesliga-Handballspiel sahen die knapp 100 Zuschauer in der Königstorhalle nicht. Aber nach meist unansehnlicher erster Halbzeit mit viel zu hoch oder drucklos angesetzten Würfen boten die TG Wehlheiden und die HSG Baunatal zumindest mehr Dynamik und Spannung. Wobei sich die VW-Städter verdientermaßen 28:27 (14:14) durchsetzten.

„Wir waren nicht clever genug. Mit einfachen Fehlern in der Vorwärtsbewegung und Pässen in die Füße der Gegner haben wir es uns selbst schwergemacht“, bilanzierte TGW-Trainer Dino Duketis nach der vierten Niederlage in Serie. Dabei hatte seine Mannschaft vor der Pause lange den besseren Eindruck hinterlassen und lag bis zur 25. Minute vorn (12:12).

Erst allmählich waren die Baunataler erwacht. Trainer Sascha Kurzrock hatte mittels einer Auszeit kräftig nachgeholfen. „Warum seid ihr eigentlich hier“, hatte er energisch versucht, sie aus ihrer Lethargie zu reißen. Zudem hatte ihm missfallen, „dass unser Rückzugsverhalten wieder schlecht war und wir die Einläufer nicht gut verteidigt haben“.

Nach und nach drehte die HSG die Partie und lag beim 17:16 (37.) erstmals vorn. Eineinhalb Minuten vor dem Ende schien mit dem 28:24 von Jannik Käse alles klar. Doch die TGW gab nicht auf und kam bis auf ein Tor heran. Mehr war nicht drin.

Entscheidend für den Sieg der Gäste war auch die Siebenmeter-Bilanz. Für die Baunataler verwandelte Lennart Kusan alle sieben Versuche, während die TGW von sechs Strafwürfen nur zwei im Tor unterbrachte. Selbst Tobias Wolk, sonst ein sicherer Schütze vom Punkt, ließ zwei von drei Gelegenheiten aus. „Unser Torhüter hat das mit seiner Linienabwehr sehr gut hinbekommen“, lobte Kurzrock seinen Schlussmann.

Wehlheiden: Diederich, Schengel (ab 40.) - Lausch, Duketis 3, Jannik Reinbold 6, Niklas Bachmann 3, Wolk 2/1, Philip Bachmann 5, Ringleb 1, Winterhoff 7/1, Mock, Volland

Baunatal: Suter, Henkel (n.e.) - Dennis Bachmann 6, Kusan 9/7, Oschmann 2, Adam 3, Wagenführ 4, Vogt, Seibert 2, Käse 2, Martin Reinbold, Gruber (n.e.), Ganasinski (n.e.) Krasniqi (n.e.)

Von Wolfgang Bauscher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.