Handball-Landesliga: TG Wehlheiden schlägt nach Steigerung die SVH mit 38:28

Ein Sieg zu „Ottos“ Abschied

Und tschüs: Philipp „Otto“ Lilienthal absolvierte sein letztes Heimspiel in der ersten Mannschaft der TGW. Foto: Schachtschneider

KASSEL. Dank einer überlegenen zweiten Halbzeit landete de TG Wehlheiden im Abschiedsheimspiel für Torwart Philipp „Otto“ Lilienthal einen 38:28 (15:12)-Sieg im Derby der Landesliga Nord der Männer über die SVH Kassel.

Lilienthal, seit Jahren eine feste Größe im Spiel der Wehlheider, wird künftig den Trainerstab erweitern. „Otto“ war bis zu seiner Auswechslung auch im letzten Heimspiel eine der Stützen im Spiel der Gastgeber.

Die konnten mit ihrer Leistung in der ersten Halbzeit nicht zufrieden sein. Meistens führten die Harleshäuser, erst beim 12:11 (25.) übernahm die TGW das Kommando.

Die SVH zeigte sich bis dahin auf Augenhöhe mit den Wehlheidern. Das lag daran, dass die Gäste frisch und munter aufspielten, die Gastgeber dagegen nur wenig Konzept in ihrem Spiel hatten.

Erst nach der Pause zeigte sich die TGW in der Abwehr von ihrer guten Seite, agierte schnell und offensiv und ließ nur wenig durchdachtes Spiel der Gäste zu. Die hatten, wie so oft in den letzten Partien, wieder damit zu kämpfen, dass ihnen nur ein Minikader von sieben Feldspielern zur Verfügung stand.

„Wir haben uns mit dem letzten Aufgebot hier ganz gut geschlagen“, befand denn auch SVH-Trainer Andrii Doktorovych. Sein Gegenüber, Dino Duketis, war mit seiner Mannschaft erst in der zweiten Halbzeit zufrieden. „Da haben wir mehr Tempo gemacht und sind in der Abwehr konsequenter zu Werke gegangen“, so Duketis. Vor der Pause sei die Partie nur so dahingeplätschert.

Nach gut fünf Minuten hatte es übrigens in der Königstorhalle eine zwölfminütige Unterbrechung gegeben. Der Rechner am Sekretärstisch war abgestürzt. Anschließend wurde wie zu alten Zeiten per Hand weiter gearbeitet.

TGW: Diederich, Schengel, Lilienthal; Jung 3, Konze, Duketis 2, Reinbold 4/2, N. Bachmann 6, P. Bachmann 6, Mock 2, Ringleb 8, Winterhoff 7/3, Vogel SVH: Frohmüller, Gertenbach; Kirkemann 6, Brücker (Disqualifikation 51.), Vukasin 1, Meister 1, Schuldes 3, Körber 7, Vaupel 10/6

Von Peter Fritschler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.