Handball-Landesliga

Sieg der TG Rotenburg bei TSG Dittershausen „großes Kino" für Trainer

+
Simon Golkowski war mal wieder ein Aktivposten: Der Linksaußen steuerte sechs Treffer zum 23:20-Erfolg seiner TG Rotenburg bei der TSG Dittershausen bei. Die TGR verbesserte sich um zwei Ränge auf Platz sieben. 

Dörnhagen. Die Landesliga-Handballer der TG Rotenburg haben gestern Abend ihr letztes Auwsärtsspiel der Saison bei der TSG Dittershausen 23:20 gewonnen. TGR-Trainer Robert Nolte stand auch noch unter Strom, als er aus der Dusche kam.

„Das war für uns schon überwältigend. Man redet ja viel davon, Charakter zeigen zu müssen“, sagte er und schwärmte dann von seiner Mannschaft: „Sie hat heute einen unheimlichen Einsatzwillen gezeigt und unheimliche Lust, Handball zu spielen. Das war großes Kino für mich. Die ersten 25 Minuten waren fast perfekt.“ Mit 10:5 führten die Rotenburger da. Und drei der fünf TSG-Tore waren auch noch durch Konter gefallen. Das zeigt, wie gut die Deckung der Gäste bis dahin stand.

Zweimal auf Tuchfühlung

„Nur Ende der ersten und Anfang der zweiten Halbzeit mussten wir kämpfen“, stellte Robert Nolte fest. Dass es so gut lief für seine TGR, lag auch daran, dass die Taktik voll aufging. „Wir haben im Angriff den Fokus auf das gelegt, was wir uns im Training erarbeitet hatten“, sagte der Coach, „Ditteshausen hat uns genau das angeboten, was wir ewartet hatten.“

Eine aggressive 5:1-Deckung nämlich, mit der es die TSG schon oft meisterlich verstanden hatte, die Offensivreihen ihre Gegner zu spalten und zu zwingen, „in Kleingruppen zu arbeiten“, wie Robert Nolte es ausdrückt. Sein Gegenmittel: Der Kreisläufer und ein Einläufer - in Hälfte eins meist Jendrik Janotta - kreuzten am Kreis und stifteen so Verwirrung bei den Dittershäusern. Die Folge: Fast immer war nun ein Rotenburger frei und kam zum Abschluss.

Starker linker Flügel

Besonders die linke Seite der Gäste mit Simon Golkowski, Boze Balic und Jan-Oliver Holl am Kreis glänzte im ersten Durchgang. In diesem hatte Janotta klug Regie geführt, im zweiten löste ihn Martin Harbusch ab und überzeugte ebenfalls. Außerdem erzielte er wichtige Tore, als die Hausherren aufgeholt hatten. In der 40. Minute gelang ihnen mit dem 12:12 der einzige Ausgleich in dieser Partie, in der die TGR ansonsten durchweg die Nase vorn hatte. Knapp war es auch, als die TSG in der 57. Minute auf 20:21 verkürzte. Doch Boze Balic und Martin Harbusch antworteten mit weiteren Treffern für die Gäste zum verdienten 23:20-Sieg. Pech im Abschluss - reihenweise hatte die TGR Holz getroffen - verhinderte einen klareren Erfolg.

TSG Dittershausen: Glöckner, Herwig - Rudolph (2), Gerlach (6/1), Jentzsch (2), Braun (2), Stein, Kessler (2), M. Siebert (3), D. Siebert (1), Zimmermann, Reinbold (1), Griesel (1).

TG Rotenburg: Cica, Dick - Harbusch (4/2), Eimer, Einhorn (3/1), Debus (1), Gerlich (1), T. Balic, Golkowski (6), B. Balic (4), Ebenhoch, Schmidt, Holl (3), Janotta (1)

SR: Kümpel/Weiser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.