Handball-Landesliga, Männer: TSV Korbach vorn

Trotz mittelmäßiger Leistung zum Sieg

Jan Pollmer

Fuldatal. Nach dem 41:32-Auswärtserfolg bei der HSG Fuldatal/Wolfsanger geht der TSV Korbach als Spitzenreiter mit 20:4 Punkten und dem besseren Torverhältnis vor dem punktgleichen TV Alsfeld in der Handball-Landesliga der Männer in die Winterpause.

Die Kreisstädter fanden trotz ihrer besseren Klasse nicht ins Match. Einmal mehr war die Abwehr das Sorgenkind von Co-Trainer Christopher Stuhlmann. Mit schnellen Tempogegenstößen überwanden die Gastgeber die gegnerische Abwehr, sodass sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe entwickelte. So kam es zur Halbzeitpause zum überraschenden 18:18-Gleichstand.

„Wir haben eine mittelmäßige Leistung geboten und mussten über einen langen Zeitraum einer Führung von Fuldatal hinterherlaufen, bevor uns in der 30. Minute erstmals der Ausgleich zum 14:14 gelang“, sagte Stuhlmann und weiter: „Wir haben immer wieder Kreisanspiele gekriegt, bei denen unsere Abwehr nicht gut stand. Deshalb haben wir mit 18 Gegentreffern eindeutig zu viele Tore kassiert.“

Ein ähnliches Bild boten die Kreisstädter, bei denen Jan Pollmer stark spielte, im zweiten Spielabschnitt. Doch jetzt stand die Korbacher Abwehr besser und in der 40. Minute, beim 24:24, legten sie dann den Hebel um und gingen ihrerseits in Vorlage, um diese bis zum Ende der Partie auf 41:32 Tore auszubauen. Dabei durfte der in der 45. Minute eingewechselte Bastian Lacher im Tor der Kreisstädter sein Können zeigen und sicherte seiner Mannschaft den am Ende deutlichen Vorsprung.

„Unser Sieg ist nach meiner Wahrnehmung zu hoch ausgefallen. Das Ergebnis spiegelt nicht die Leistung beider Mannschaften wider. Wir waren nicht gut, und wenn wir den Platz an der Sonne im neuen Jahr halten wollen, müssen wir erheblich stärkere Leistungen bringen, denn das Quartett an der Spitze garantiert sehr interessante Spiele“, sagte abschließend Co-Trainer Stuhlmann.

Tore für Korbach: Schmidt 8, Kollenberg 1, Pollmer 10, Potthof 7, Hujer 7/3, Ochmann 5, Buchloh 3. (wsx) Foto:  Spitzkopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.