TSV Vellmar fegt Flieden aus der Halle

VELLMAR. Den Frust der letzten Heimniederlage gegen den TSV Korbach hat sich in der Handball-Landesliga der Männer der TSV Vellmar gegen Flieden von der Seele geschossen. Mit 44:25 (25:10) fegte man den TV vor 300 Zuschauern aus der heimischen Großsporthalle.

In Halbzeit eins stimmte beim Team von Trainer Andreas Paul eigentlich alles. Zum einen schloss man angesagte Spielzüge gekonnt ab, zum anderen griff man in der Abwehr konsequent zu. Und nutzte dann die Tempogegenstöße auch noch eiskalt aus. Hätte man nach der Pause den recht schwachen Gästen im Angriff nicht zu viel Spielraum gelassen, die Tordifferenz wäre höher gewesen. (fri) Tore TSV: A. Körber 1, Stumbaum 6/2, Muth 6/3, Brückmann 5, Kreß 4, Struif 4, Gunkel 3, Heß 3, Winterhoff 1, D. Körber 11

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.