TSV Vellmar: Männer siegen in Hofgeismar

TSV Vellmar: Männer siegen in Hofgeismar

Hofgeismar. Weiter auf Meisterkurs sind die Männer des TSV Vellmar in der Handball-Landesliga. Bei der SHG Hofgeismar/Grebenstein feierten sie einen 33:28 (15:18)-Sieg. Den verdiente sich der Spitzenreiter aber erst aufgrund einer Leistungssteigerung nach der Pause.

Mit dem Angriff war man beim TSV zufrieden. „Aber wir haben in der ersten Halbzeit schlecht in der Abwehr gestanden“, sagte Trainer Andreas Paul. Man habe einfach keinen Zugriff auf die Spielabläufe der SHG gehabt. „So kam Hofgeismar zu vielen leichten Toren.“

In der Halbzeitpause ließ Paul in der Kabine dann einen „Brüll“ los, „und der fruchtete“. In der Abwehr überzeugte jetzt der Mittelblock mit Andreas Richter und Peter Petrovszki, man störte die Gastgeber früher und Christian Gumula präsentierte sich dazu in Höchstform.

Der TSV Vellmar musste in Hofgeismar auf Torhüter Niklas Becker verzichten, der nach einem Bandscheibenvorfall für den Rest der Saison ausfällt. (fri) TSV: Gumula; Stumbaum 10/4, Muth 1, Kreß 1, Kiebach 1, Steiner 2, Struif 6, Gunkel 5, Petrovszki 4, Winterhoff, A. Körber, D. Körber 3, Richter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.