Handball-Landesliga: Hofgeismar/Grebenstein verliert mit 27:35 in Korbach

SHG verliert in Korbach 27:35

Fair und treffsicher: Jan-Erik Kleinschmidt traf fünfmal für die SHG und wies die Schiedsrichter auf einen Fehler hin. Archiv-Foto: zhj

Korbach. Mit einer 27:35 (14:13)-Niederlage kehrte der Handball-Landesligist SHG Hofgeismar/Grebenstein von seinem Spiel beim Tabellenvierten TSV 1850/09 Korbach zurück. Allerdings sagt das klare Ergebnis nichts über den tatsächlichen Spielverlauf aus.

„Das Ergebnis ist eindeutig zu hoch ausgefallen. Selbst Korbacher Zuschauer haben gesagt, dass der Sieg drei oder vier Tore zu hoch ausgefallen war“, sprach SHG-Betreuer Andreas Kramski von einer zu klaren Niederlage seiner Mannschaft.

Mit der Unterstützung von etwa 100 mitgereisten Fans lag die SHG bis zum 6:5 immer mit einem Tor in Front. Nach drei Toren in Folge für die Gastgeber nahm SHG-Trainer Stefan Böttcher eine Auszeit. Es folgten zehn Minuten, in denen sich beide Abwehrreihen neutralisierten und die Torhüter Jann Müller von der SHG und Stefan Gehlen für den TSV mit ihren Paraden glänzten. So fiel in dieser Zeit nur jeweils ein Tor auf jeder Seite.

Danach konnte die SHG nicht nur ausgleichen, sondern in der Schlusssekunde nach einem Kempaanspiel auf den Außen Christopher Gerhold mit einem Tor in Führung gehen. Die Gäste starteten auch gut in die zweite Halbzeit und erhöhten auf 16:14, bevor das Spiel zu Gunsten der Korbacher kippte. Nach dem 20:18 nutzten sie eine Schwächephase der SHG, um auf 24:19 zu erhöhen.

Bis zum 26:23 blieben die Gäste noch im Spiel, hatten aber durch die verletzungsbedingten Ausfälle von Philipp Helling und Lars Maiterth vor der Pause und Florian Lindemann nach der Pause keine Wechselmöglichkeiten mehr, sodass Korbach am Ende noch auf acht Tore davonzog. Probleme hatte die SHG-Defensive vor allem mit der starken linken Seite des TSV.

Hofgeismar/Grebenstein: Müller (1.-50.), Brand (50.-60.) – B. Fehling (5/2), F. Fehling (2), Helling, Gerhold (1), Maiterth, Schilke (4), Schröer (1), Kurban, Lindemann (4), Kleinschmidt (5), Kramski (5).

Spielverlauf: 6:6, 8:6 (11.), 9:7 (21.), 11:8, 11:11, 13:14 (30.), 14:16, 20:18 (40.), 26:23, 35:27 (60.). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.