Handball-Landesliga: Abschiedstour

TG Wehlheiden im Nachbarschaftsduell gegen die HSG Baunatal gefordert

Tobias Oschmann

Kassel. Die Situation bei den Landesliga-Handballern der TG Wehlheiden scheint aussichtslos. Als abgeschlagenes Tabellenschlusslicht besteht nur noch theoretisch die Chance auf den Klassenerhalt. Bei acht Punkten Rückstand ans rettende Ufer ist die TGW so gut wie abgestiegen.

Am heutigen Samstag empfängt das Team von Spielertrainer Steve Winterhoff die HSG Baunatal (17.30 Uhr, Königstorhalle). Es ist Derbyzeit. Und die VW-Städter gehen mit einer gehörigen Portion Respekt in das Nachbarschaftsduell: „Wir werden dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen“, sagt Baunatals Rückraumspieler Tobias Oschmann, der mit seinem Team aktuell auf Rang sieben rangiert. Entgegen der Tabellenkostellation geht er von einem „schweren Spiel“ aus. Aller Voraussicht nach werden die Gäste in Bestbesetzung antreten. „Der eine oder andere Spieler hat leichte Blessuren, aber nichts Ernsteres“, so Oschmann.

Ganz anders sieht es da bei den Wehlheidern aus. Das Verletzungspech zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Saison. Wahrscheinlich ist es auch dieser Tatsache geschuldet, dass die Winterhoff-Sieben seit Saisonbeginn im Tabellenkeller steckt. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die TGW auf Spieler aus der zweiten und dritten Mannschaft zurückgreifen muss. In Wehlheiden habe man sich bereits mit dem Gedanken angefreundet, in der kommenden Saison in der Bezirksoberliga zu spielen.

Rückraumspieler Sebastian Kühn sieht eine Menge Potenzial in der Mannschaft: „Die Qualität ist da. Jetzt ist es unser Ziel, nicht als Letzter abzusteigen, uns ordentlich zu verabschieden und in der kommenden Saison wieder voll anzugreifen“, erklärt Kühn. Zunächst aber stehen noch sechs Spiele auf dem Plan. Und noch sind die Wehlheider nicht abgestiegen. Fotos: fri/nh, privat

Von Raphael Wieloch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.