Handball-Landesliga: Hofgeismar/G. erwartet mit HSG Baunatal nächstes Topteam

SHG will Favoriten ärgern

Immer für ein Tor gut: Florian Fehling will, wie hier gegen Korbach, auch gegen Oberliga-Absteiger HSG Baunatal seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen. Foto: zhj

Hofgeismar. Im letzten Spiel des alten Jahres empfängt Handball-Landesligist SHG Hofgeismar/Grebenstein am Sonntag (17.30 Uhr) in der Kreissporthalle in Grebenstein mit dem Oberligaabsteiger HSG Baunatal einen weiteren Mitfavoriten auf den Aufstieg. Nachdem sich die SHG am vergangenen Spieltag mit dem 35:32-Sieg beim Viertletzten Zwehren/Kassel etwas von der Abstiegszone absetzen konnte, wäre der Gewinn von einem oder gar zwei Punkten eine schöne Zugabe.

Andere Ambitionen hat die HSG Baunatal, die nach einem ganz souveränen Aufstieg die Oberliga sofort wieder verlassen musste und nun zu einem Kreis von vier oder fünf Aufstiegsanwärtern zählt. Dabei konnte die HSG zuletzt zu Hause gegen den Mitkonkurrenten Alsfeld klar mit 31:25 gewinnen und sich auf den dritten Platz verbessern. Die SHG ging bisher gegen die Spitzenmannschaften der Liga leer aus.

Dennoch konnte sie in eigener Halle sowohl gegen Korbach als auch gegen Alsfeld und Melsungen II jeweils Paroli bieten und stand dabei zweimal ganz dicht vor einem Punktgewinn. Gegen die HSG sah die SHG vor zwei Jahren in beiden Spielen jeweils ganz alt aus und musste mehr als deftige Niederlagen einstecken. Mit den Leistungen aus den Spielen gegen Alsfeld und Melsungen II ist aber durchaus eine Überraschung möglich.

SHG-Trainer Stefan Böttcher sieht jedenfalls die Entwicklung seiner zum Saisonbeginn noch einmal verjüngten Mannschaft positiv: „Meine Mannschaft hat sich gut entwickelt. Das hat auch das Spiel in Zwehren gezeigt, auch wenn wir dort nicht so gut gespielt haben. Diese Entwicklung haben wir uns auch hart erarbeitet.“ Mit dem aus den letzten Spielen erworbenen Selbstvertrauen soll nun der HSG, die sich keinen Ausrutscher erlauben darf, ein Bein gestellt werden. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.