TSV Vellmar gewinnt letztes Spiel 38:30

Winterhoffs Ausstand als Torwart

VELLMAR. Meister TSV Vellmar schlug im letzten Spiel die MSG Großenlüder/Hainzell 38:30 (20:16) und schließt die Saison in der Handball-Landesliga mit nur einer Niederlage ab.

Vellmar hatte die Gäste fest im Griff, tat aber auch nicht mehr als nötig. So blieb wohl der Einsatz von Steve Winterhoff als Torwart Höhepunkt der Partie. Christian Gumula, als einziger Keeper aufgeboten, musste zwei Minuten auf die Bank (24., Meckern). Winterhoff ging zwischen die Pfosten und parierte gleich den Torwurf des Rechtsaußen.

Winterhoff wird den TSV verlassen, Andre Körber ebenfalls. Der Pass von Fabian Struif, der beruflich in den Westen geht, bleibt in Vellmar. Christian Gumula wurde von den Zuschauern als Spieler des Jahres gewählt. (fri) TSV: Gumula; A. Körber 4, Stumbaum 7/5, Muth 4, Brückmann (n.e.), Kiebach 1, Steiner 4, Richter, Struif 6, Gunkel 5, Petrovszki 1, Winterhoff 3, D. Körber 3

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.