Handball-Landesliga: Hersfelder mit zwei Zwischenspurts zum Sieg gegen Flieden

TVH wird sich steigern müssen

Er zeigte sich im ersten Spiel des Jahres gleich in guter Form: Andreas Krause. Foto: Walger

BAd hersfeld. Das wünschen sich Sportler: einen seriösen Start in einen neuen Zeitraum hinzulegen. Vielleicht nicht so toll zu spielen, aber dennoch recht glatt zu gewinnen. Dies können die Handballer des TV Hersfeld für sich beanspruchen nach dem 31:25 (15:11)-Heimsieg gegen den TV Flieden. Mehr aber noch nicht. Der TVH bleibt Zweiter der Tabelle, Flieden Vorletzter.

Schnell erzählt

Selten ist die Geschichte eines Spiels so schnell erzählt. Der Gastgeber begann zäh, bekam kaum Tempo in seine Bewegungen und den Positionsangriff. Außenseiter Flieden hielt prima dagegen, vieles initiierten bei ihm die Rückraum-Strategen Takacs und Bachus. Bis sich die Hersfelder nach gut einer Viertelstunde aufrafften: Durch einen Fünf-Tore-Lauf zogen sie auf 13:8 (24.) davon.

Starkes Duo

Dies sollte sich als entscheidende Phase des Spiels erweisen. Der TVH, ohne den beruflich verhinderten Distanzschützen Lars Matthiessen angetreten, konnte auf zwei Kräfte zählen: den Halblinken Andreas Krause, der Zug zum Tor und Klasse in Eins-gegen-Eins-Situationen bewies – und zum x-ten Male Keeper Kai Hüter.

Der Pflicht nachgekommen

Hüter leitete Tempogegenstoß-Tore durch Köpke und den agilen Wiegel ein. Mit vier Toren lag der TVH zur Pause vorn – und er spielte seine Pflichtaufgabe herunter. Obwohl sich das Gästeteam, das einmal noch bis auf einen Treffer herankam (18:19/39.), tapfer wehrte, geriet Hersfelds Sieg spätestens nach Köpkes 27:20 (47.) nicht mehr in Gefahr.

Um am kommenden Samstag bei der HSG Hofgeismar/Grebenstein bestehen zu können, müssen sich die TVH-Handballer erheblich steigern. (wkx)

TV Hersfeld: Hüter, Fohr, Kretz - Köpke (6), Michael Krause (5), Kemmerzell (6/2), Kromm (1), Förtsch (1), Koch (1), Wiegel (4), Rohde, Andreas Krause (7), Kehl

TV Flieden: Czypulowski - Müller; Hohmann (3), Grützner (1), Koch, Kramer, Bergmann (4), Seipel (1), Reichenauer (1), B. Takacs (5), Häussel (6), Bachus (4)

SR: Adam/Adam

Zuschauer: 250

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.