Landesliga: Hofgeismar/Grebenstein hofft auf Überraschung in Rotenburg

Es wird Zeit für einen Bigpoint

Wieder dabei: Philip Helling, der gegen Fuldatal verletzt ausschied, ist in Rotenburg einsatzfähig. Foto: zhj

Grebenstein. Im vierten Spiel des neuen Jahres konnte sich der Handball-Landesligist SHG Hofgeismar/Grebenstein mit dem 26:26-Heimunentschieden gegen Fuldatal/Wolfsanger endlich für seinen Aufwand zumindest mit einem Punkt belohnen. Um jedoch im Kampf gegen den Abstieg wirklich voranzukommen, benötigt die SHG einen Befreiungsschlag. Vielleicht gelingt dieser am Samstag (17.30 Uhr) in der Großsporthalle der Albert-Schweitzer-Schule bei der TG Rotenburg.

Für SHG-Betreuer Andreas Kramski ist die Mannschaft von Trainer Robert Nolte die Überraschung der Saison: „Mit dem fünften Platz war nicht unbedingt zu rechnen. Die Mannschaft hat einen Lauf, das hat der letzte 32:29-Sieg bei Körle/Guxhagen gezeigt.“ Bei dieser eingespielten Mannschaft sind besonders die Balic-Brüder Boze und Tomislav sowie die Außen Simon Golkowski und Marcus Einhorn zu beachten.

Ob ausgerechnet dort der erste Auswärtserfolg der Saison gelingt? Kramski sieht seine Mannschaft in der Rolle des Außenseiters, traut ihr aber eine Überraschung zu: „Rotenburg liegt uns nicht sonderlich. In der Vergangenheit mussten wir uns mehrmals knapp geschlagen geben. Im Hinspiel konnten wir mit einem 23:22-Erfolg diese Negativserie beenden. Vielleicht können wir einen solchen Erfolg wiederholen.“

Wie in den vergangenen Duellen erwartet er dabei eine kampfbetonte Partie. Zur Stärkung der Defensive wird der im letzten Spiel ausgefallene Torhüter Jann Müller, der von Daniel Brand gut vertreten wurde, zurück. Auch die gegen Fuldatal/Wolfsanger verletzt ausgeschiedenen Christopher Gerhold, Philip Helling und Jonas Kramski werden wohl einsatzfähig sein. Zur Unterstützung der Mannschaft wird die SHG wieder einen Fanbus einsetzen, der ab 14.45 Uhr vom Parkplatz der Kreissporthalle Hofgeismar und ab 15 Uhr vom Nettoparkplatz in Grebenstein abfahren wird. Interessierte können sich bei Andreas Kramski und Benny Krahl anmelden. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.