Frauenhandball: Trainer Kornrumpf vermisst bei seinem Team die richtige Einstellung

24:29 – Rückschlag für Wesertals Frauen

Sechs Treffer: Anna Wessel traf sechs Mal bei Lohfelden, doch Wesertal verlor letztlich verdient mit 24:29

Lohfelden. Nach zuletzt drei ungeschlagenen Spielen in der Frauenhandball-Landesliga gab es für die HSG Wesertal mit der 24:29 (13:18)-Niederlage beim Aufsteiger HSG Lohfelden/Vollmarshausen einen Rückschlag. „Wir haben vorne sehr viel verworfen und in der Abwehr hat jeder nur für sich gearbeitet. Ich habe heute die nötige Einstellung vermisst“, zeigte sich Wesertals Trainer Heinz Kornrumpf vom Spiel seiner Mannschaft enttäuscht.

Die erste Halbzeit war bis in die Schlussphase noch ausgeglichen verlaufen. Joana Leibecke und zweimal Anna Wessel hatten Mitte der ersten Hälfte einen 9:11-Rückstand in eine 12:11-Führung gewandelt. Nach dem Ausgleichstreffer gelang Katharina Kranz der erneute Führungstreffer. Danach gelang den Wesertalerinen bis zur Pause kein Tor mehr.

Neben einer löchrigen Abwehr zeigten die Gäste vorne große Abschlussschwächen. Neben vergebenen Tempogegenstößen vergab der Wesertaler Angriff auch noch einige freie Würfe vom Kreis. In der zweiten Halbzeit wurde es zumindest in der Defensive etwas besser.

Vorne ließen die Gäste aber weiterhin viele Großchancen aus. Bezeichnend für diese Partie war, dass alle fünf Siebenmeter nicht verwandelt werden konnten. So baute Lohfelden seine Führung zunächst bis auf acht Tore aus, ehe Wesertal in den letzten zehn Minuten noch auf fünf Tore verkürzen konnte.

Beste Torschützinnen Lohfelden/Vollmarshausen: Löber (8), Peter (8/2), Verzani (6).

Wesertal: Henze - I. Riedel (2), Kaczor (3), Leibecke (4), Herbold (3), Martin, Wessel (6), Köster, Erger, Kranz (6).

Spielverlauf: 4:2 (4.), 4:4 (7.), 9:9 (14.), 11:9 (15.), 11:12 (18.), 12:13 (20), 20:13 (35.), 24:15 (42.), 24:17 (47.), 26:18 (50.), 26:21 (55.), 29:24 (60.). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.