Heiligenrode leistet sich zu viele Fehler

Jeanette Braun

Fritzlar. Eine schwache zweite Halbzeit hat dem TSV Heiligenrode die Punkte in der Handball-Landesliga der Frauen gekostet. Bei der favorisierten Germania Fritzlar II unterlag der TSV 24:29 (13:15). In den ersten Minuten hielt Heiligenrode beim Tabellenzweiten gut mit, lag aber dennoch zur Pause hinten.

Nach Wiederanpfiff glichen die Gäste aus und hielten die Partie bis zur 43. Minute offen. „Da wurden wir dann nervös und haben leichte Fehler gemacht“, sagte Co-Trainerin Tanja Sterzing. Fritzlar bestrafte dies mit sieben Toren in Serie und der Vorentscheidung.

TSV: Braun 5, Schulte 1, Untermann 3, Burghardt 1, Müller 1, Esser 5, Stiefel 4/2, Petrauskiene 2, Petrauskaite 2/2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.