Landesliga: Familienduell für Körle in Vellmar

Bartalos muss Backhaus ersetzen

Lea

Schwalm-Eder. Topspiel in der Handball-Landesliga der Frauen. Der Tabellendritte FSG Körle/Guxhagen reist zum Spitzenreiter TSV Vellmar.

TSV Wollrode - HSG Wesertal (Sa. 16 Uhr). Gegen den Tabellenzweiten muss TSV-Coach Zoltan Bartalos auf Kreisläuferin Jasmin Backhaus und Linksaußen Helena Vaupel verzichten. „Das wird eine harte Partie“, sagt der Ungar, „aber Wesertal liegt uns und vielleicht schaffen wir eine Überraschung.“ Besonders im Rückraum sind die Gäste mit Joana Leibecke, und Ann-Sophie Przyludzki stark besetzt.

SV Germania Fritzlar II - HSG Twistetal (So. 14.30 Uhr). „Ich erwarte auf jeden Fall einen Sieg“, stellt SVG-Trainerin Viktoria Marquardt klar, deren Team seit fünf Partien ungeschlagen ist. Verzichten muss die Germania auf Torhüterin Jennifer Czaja. Dafür ist die formstarke Lea Gürbig gesetzt. Bei den Gästen zählt die wurfgewaltige Janina Tönepohl zu den Leistungsträgerinnen.

TSV Vellmar - FSG Körle/Guxhagen (So. 16 Uhr). „Vellmar ist die stärkste Mannschaft“, sagt FSG-Trainerin Dagmar Hoppe über den TSV, der seine einzige Niederlage beim 29:30 im Hinspiel in Guxhagen kassierte. Mit Celia Steyer und Elisa Nolte besitzen die Gastgeberinnen einen starken Rückraum. Zudem kommt es am Samstag zum Duell der Schwestern Aileen (Vellmar) und Jana Hoppe (Körle). „Der Haussegen hängt aber nicht schief und wir fahren auch wieder gemeinsam zum Spiel“, berichtet Mutter und FSG-Trainerin Dagmar Hoppe. (mgx) Fotos: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.