Landesliga: Körle im Derby Favorit – Wollrode muss auf Fehr und Haupt verzichten

Bartalos verspricht Kampf

Laura

Schwalm-Eder. Derbyzeit in der Handball-Landesliga der Frauen. In der Kreissporthalle Guxhagen (So. 17 Uhr) trifft die FSG Körle/Guxhagen und den TSV Wollrode.

Die Brisanz

Früher soll zwischen beiden Vereinen eine große Rivalität geherrscht haben. „Das ist aber heute nicht mehr so, und auch untereinander verstehen sich die Spielerinnen“, erklärt FSG-Trainerin Dagmar Hoppe. In der Saison 2012/13 waren beide Teams zuletzt aufeinander getroffen. Damals siegte die FSG mit 25:20 und 19:18.

Die Ausgangslage

Körle/Guxhagen ist der klare Favorit. Nur ein Sieg gelang den Blau-Weißen in der bisherigen Saison, während die FSG auf dem vierten Tabellenplatz liegt. „Das wird ein schweres Spiel, aber wir werden bis zum Schluss kämpfen und alles geben“, verspricht TSV-Coach Zoltan Bartalos.

Das Schlüsselduell

Zu den zentralen Akteurinnen der Hoppe-Sieben zählen Spielmacherin Jana Hoppe und die Halbrechte Sabrina Weiß, die Bartalos bei Böddiger einst selbst trainierte. „Wir müssen sie früh attackieren, denn sie hat einen guten Wurf“, sagt der TSV-Coach, der statt der etablierten 6:0-Deckung auch eine 4:2-Abwehr in Betracht zieht. Bei Wollrode sorgt Neuzugang Janina Friedrich für mehr Variabilität im Angriff. FSG-Trainerin Hoppe warnt zudem vor Spielmacherin Laura Klipp und Rückraumspielerin Svenja Lachnit: „Auf die müssen wir ein Augenmerk haben.“

Die personelle Situation

Die Hoppe-Sieben muss weiterhin auf Miriam Mell, Patricia Rotolo und Ivonne Hildebrand verzichten. Auch Marleen Stroop muss passen, dafür kehrt Kathrin Kördel zurück. Bei den Blau-Weißen fallen Lena Fehr und Außen Nele Haupt aus. Foto: Hahn

Von Marcel Glaser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.