Frauenhandball-Landesliga: HSG Hoof/Sand/Wolfhagen deklassiert TuSpo Waldau

Beim 40:20 wie aus einem Guss

Nicht zu halten: Larissa Lubach warf 14 Tore für Hoof/Sand/Wolfhagen. Foto:  Hofmeister

Hoof. Ein Feuerwerk brannte die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen beim 40:20 (18:10)-Erfolg über den TuSpo Waldau ab und verbesserte sich damit in der Tabelle der Frauenhandball-Landesliga auf den zweiten Platz. Bis zu dieser Partie hatten die Gastgeberinnen zwar mit drei Siegen und einer Niederlage eine guten Start hingelegt, aber noch nicht restlos überzeugen können. Diesmal zeigte sich HSG-Co-Trainer Bernd Oberbeck jedoch restlos begeistert vom Spiel seiner Mannschaft: „Heute hat jeder für jeden gekämpft. Die Mannschaft hat perfekt in Abwehr und Angriff zusammen gearbeitet.“

Ein dickes Lob kam auch vom Gästetrainer Klaus Reinicke, der der HSG sogar Oberliganiveau attestierte: „Der Sieg geht voll in Ordnung.“

Aus der tollen Mannschaftsleistung, in der jede einzelne Spielerin ihre Leistung brachte, ragte Larissa Lubach mit sage und schreibe 14 Treffern heraus. Sowohl über Außen als auch bei Tempogegenstößen zeigte sie sich als sichere Vollstreckerin und erreichte dabei zwei lupenreine Hattricks. Ihre einzigen beiden Fehlwürfe verzeichnete sie erst in der Schlussphase.

Von Beginn an bestimmten die Gastgeberinnen das Spiel. Nach einer 2:0-Führung zog die HSG auf 7:3 davon. Auch als Kathleen Engelbrecht in der 20. Minute beim Stand von 10:6 mit einer Handverletzung ausschied und ins Krankenhaus gebracht werden musste, kam es zu keinem Bruch im Spiel der Gastgeberinnen. Im Gegenteil, denn bis zur Halbzeitpause zogen sie noch fast schon vorentscheidend auf acht Tore davon. In der zweiten Halbzeit wurde die Dominanz der HSG noch größer. Richtig stark war diesmal die Quote von 19 verwandelten Tempogegenstößen. So baute die HSG ihren Vorsprung kontinuierlich bis auf 20 Tore aus.

Hoof/Sand/Wolfhagen: Rodziewicz, Clobes - Ludwig, Willer (5), Haupt (1), v. Dalwig (5), Sule (7), Ritter (1), L. Lubach (14), E. Lubach, Keim (2), Engelbrecht, Larbig, Neurath (5/2).

Spielverlauf: 2:0 (3.), 7:3 (11.), 11:6 (20.), 23:13 (36.), 32:16 (47.), 38:19 (56.), 40:20 (60.). (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.