Derbyzeit: Fritzlar II empfängt am Sonntag das SG Juniorteam zum Landesliga-Hit

Duell auf Augenhöhe

Starker Einsatz: Kirchhofs Kirsten Bänfer (rechts), hier gegen Vellmars Elisa Nolte. Foto: Kasiewicz

Fritzlar/Kirchhof. Die Rückrunde der Handball-Landesliga der Frauen startet mit einem Knüller. In Fritzlar kommt es zum Duell zwischen den Drittliga-Reserven der SG 09 Kirchhof und des SV Germania Fritzlar (So. 14.15 Uhr). Wir haben beide Teams verglichen.

Die Durchlässigkeit

Mit Kirsten Bänfer, Johanna Ludwig, Jennifer Ivan und Charline Vaupel haben es in dieser Spielzeit bereits vier Talente zu Einsätzen im Drittliga-Team gebracht. Daneben wird das SG-Juniorteam von Laura Nolte und Kim Mai unterstützt, die inzwischen zu festen Größen im Team von Markus Berchten herangewachsen sind. „Unser Ziel ist die Ausbildung junger Spielerinnen“, sagt SG-Coach Christian Denk. „Langfristig sollen die Talente es in die erste Mannschaft schaffen.“

Auch bei den Domstädterinnen sind mit Sina Dieling, Katja Zeller, Lorena Lorenz und Laura Stockschläder mehrere Spielerinnen im Drittliga-Team zum Einsatz gekommen. Dennoch sieht SVG-Trainerin Viktoria Marquardt ihr Team nicht als Ausbildungsmannschaft „Wir wollen mit der Reserve Spielerinnen für die erste Mannschaft gewinnen“, sagt die 31-Jährige: „Neuzugänge können so auch in der Landesliga ihre Erfahrungen sammeln.“ Die Jugendarbeit

Die Domstädterinnen verfügen lediglich über eine weibliche E-Jugend, so dass keine Jugendspielerinnen zu integrieren sind. „Das ist ein Punkt, den Fritzlar in der Zukunft angehen muss“, sagt Marquardt. In Kirchhof hingegen spielen die B-Jugendlichen Johanna Ludwig, Nora Minhöfer, Janina Friedrich und Lisa Heinemann bereits im Landesliga-Team mit. Die Zukunft

Kirchhof will den Oberliga-Aufstieg auf jeden Fall annehmen. „Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg“, sagt Denk. SVG-Übungsleiterin Marquardt sieht ihr Team hingegen auch im nächsten Jahr in der Landesliga. „Wir haben viele neue und erfahrene Spielerinnen dazu bekommen und wollen diese Saison zum Einspielen nutzen“, sagt die 31-Jährige.

Von Marcel Glaser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.