Sieg gegen Drittletzten Waldau

Handball-Landesliga: Wesertaler Frauen verschlafen erste Halbzeit 

Sprunggewaltig: Wesertals Ann-Sophie Przyludzki setzt zum Wurf an und kann von Waldau nicht daran gehindert werden. 
+
Sprunggewaltig: Wesertals Ann-Sophie Przyludzki setzt zum Wurf an und kann von Waldau nicht daran gehindert werden.

Oedelsheim. Zwei vollkommen konträre Halbzeiten bekamen die Zuschauer beim Landesligaspiel der Wesertaler Handballerinnen gegen den TuSpo Waldau zu sehen. 

In der ersten Hälfte war der Favorit total von der Rolle, in der zweiten drehte er auf und gewann schließlich deutlich mit 26:19. Eigentlich begann das Spiel, wie es zu erwarten war: Wesertal als Tabellenfünfter ging gegen den Drittletzten in Führung. Doch es sollte das einzige Mal sein, dass das Heimteam vor der Pause die Nase vorne hatte.

Nahezu mühelos ging der TuSpo in Führung. Als er nach elf Minuten drei Tore Vorsprung hatte, nahm Wesertals Trainer Heinz Kornrumpf eine Auszeit. Es nutzte zunächst nicht viel. Der TuSpo zog auf vier Tore davon. Erst in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit zeigte Wesertal sein gewohntes Spiel und konnte mit einem Gleichstand in die Kabine gehen.

Spiel nach der Pause gedreht

Nach der Pause drehte die Kornrumpf-Sieben dann auf. Natascha Mießens Tor brachte die Führung, dann nutzten Wesertals Katharina Kranz die Unterzahl der Gäste zum 15:13 und Anna Wessel, die wie Torfrau Diana Hinze ein Sonderlob vom Trainer erhielt, erhöhte auf 16:13.

Das Wesertaler Spiel lief wieder rund, der Sieg geriet nicht mehr ernsthaft in Gefahr. „Da hat sich auch unser Konditionstraining in der Osterpause bemerkbar gemacht“, so Kornrumpf.

Saisonabschluss gegen den Meister

Mit ihrem zweiten Tor kurz vor Schluss stellte die aus der Babypause zurückgekehrte Angela Keßeler schließlich den standesgemäßen 26:19-Sieg im letzten Heimspiel der Saison sicher. Nächstes Wochenende spielt die HSG zum Saisonausklang beim Meister Hoof/Sand/Wolfhagen.

Wesertal: Henze (Tor), I. Riedel, Kaczor 2, Leibecke 3/3, Schilke, Herbold 1, Wessel 7, Martin, Przyludski 2/1, Köster, Keßeler 2, Erger 3, Kranz 3, Mießen 3.

Tore Waldau: Horn 7, Krebs 1, Weymann 3, Stiefel 3, Geßner 4, Dörfler 1.

Spielverlauf: 1:0 (3.), 2:4 (8.), 4:7 (12.), 7:11 (21.) 11:11 (26.) 13:13 (Halbzeit), 16:13 (39.), 20:17 (49.), 23:19 (56.), 26:19 (Endstand). (mrß)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.