Handball-Landesliga, Frauen: HSG Twistetal empfängt am Samstag den TuSpo Waldau

„Einen Schritt nach vorn gemacht“

Die HSG Twistetal wird am Samstag auf sie verzichten müssen: Janina Tönepöhl fällt mit Sehnenabriss im Mittelfinger aus. Foto: zws

Mühlhausen. In der Handball-Landesliga Nord der Frauen steht am Samstag ab 19.15 Uhr die Partie zwischen dem Tabellenzehnten, der HSG Twistetal, und dem Sechstplatzierten TuSpo Waldau an.

HSG Twistetal - TuSpo Waldau. „Die letzten Spiele haben wir einen Schritt nach vorn gemacht. Die Mädels arbeiten konzentriert an sich und ihren Fehlern und man sieht auch die Weiterentwicklung am kompletten Team“, sagt HSG-Trainer Ufuk Kahyar über sein Team. Dass die HSG Twistetal jeden Gegner in dieser Klasse ärgern kann und auch für eine Überraschung gut ist, hat sie schon bewiesen. „Natürlich dürfen wir uns nicht darauf ausruhen, denn die Saison ist noch lang und es ist noch einiges gut zu machen“, stellt Kahyar klar.

Gegen Waldau, die auf eine gemischte Mannschaft aus erfahrenen und jüngeren Spielerin zurückgreifen können, muss die HSG, wie in den letzten Spielen, die Abwehr konsequent stellen.

„Natürlich dürfen wir nicht wie im letzten Spiel, die Anfangsphase verschlafen. Dann werden wir auch zu Hause gegen Waldau keine Chance haben. Das Augenmerk ist die Abwehr und wenn wir aus einer sicheren Abwehr nach vorn spielen, denke ich, dass wir unsere Chancen bekommen werden“, ist er sich sicher.

Auch im Positionsangriff muss die HSG bis zur Chance spielen, denn Janina Tönepöhl wird fehlen. Sie zog sich im letzten Spiel gegen Vellmar an der Wurfhand einen Sehnenabriss im Mittelfinger zu. Es wird dadurch schwer, die Tore von ihr zu kompensieren. „Aber ich glaube an die Mädels, dass sie auch diesen Rückschlag gut verkraften und gut wegstecken werden“, baut Kahyar auf den Rest der Mannschaft. (kwx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.